Endlich Frühling? Nicht im Norden. Der Frühling kam kurz zu Besuch, dann verschwand er wieder. Das hält mich aber nicht von Frühlingsgefühlen ab. Ich brauch das jetzt! Beim Aldi gab es neulich Chucks im Angebot. Schöne luftig leichte Schuhe. Ich entschied mich für schlichte blaue.

Es ist geschafft! Einige Kleidungsstücke waren in der Änderungsschneiderei. Eine Jacke und zwei Hosen wurden geändert. Das ist zumindest ein Anfang. Ändern statt neu kaufen. Ich besitze zwar eine Nähmaschine. Das Ändern und Nähen von Kleidungsstücken überlasse ich lieber Profis.

Die rote Hose kaufte ich eine Nummer zu groß. Den Bund ließ ich enger nähen.

Für die zwei Outfits sind die Basic-Teile die rote Hose und die blauen Chucks.

Outfit 1 – Jacke im Military Style

Die Jacke im Military Style kennst Du. Diese Jacke hatte ich mir bei Sunny abgeguckt. Die Ärmel der Jacke waren zu lang. Ich habe sie 7 cm kürzen lassen. Dabei sollten die Verzierungen erhalten bleiben. Ich finde, das ist gut gelungen.

Die rote Hose ist beschichtet. Man sieht deutlich, dass sie noch ein wenig zu weit im Schritt ist. Es fällt aber nur dann auf, wenn ich ungünstig stehe. Jedenfalls rutscht die Hose jetzt nicht mehr. Gürtel trage ich nicht so gern unter einem Pullover oder T-Shirt. Der Bund muss sitzen.

Outfit 2 –  blaues Shirt und gestreifte Jacke

Es bedarf nur einer kleinen Änderung – schon sieht das Outfit ganz anders aus. Das Shirt ist dunkelblau und die Jacke gestreift. Das ist ein typischer Marine-Look.

Jetzt fehlt nur noch das passende Wetter.

Frohe Ostern und erholsame Tage wünsche ich Dir und Deinen Lieben. Bist Du unterwegs, oder genießt Du entspannt die Feiertage zu Hause?

Dir gefällt das? Beitrag teilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter