⚓ Werbung [Social Networking]

Denim ja, aber bei mir geht es hauptsächlich um Jeanshosen. In meinem Kleiderschrank befindet sich zwar eine Jeansjacke und ein Jeansrock. Beide fristen aber ein eher trauriges Dasein. Es mag daran liegen, dass ich eigentlich gar kein Jeanstyp bin. Von den Büxen kann ich trotzdem nicht lassen. Sie sind einfach zu praktisch und zu bequem.

In der Blogparade von Claudia alias Happyface313 (Social-Network-Link) “Wie style ich…”dreht sich diesmal alles rund um das Styling von Denim.

Ich treibe es gern bunt!

Der langjährige Blogleser weiß, dass ich es gern bunt treibe. Natürlich besitze ich auch schlichte Jeans, die sich leicht kombinieren lassen. Es darf bei mir gern auffällig sein – wie diese Jeans mit einer wunderschönen Rosenstickerei.

Jeans und Kleid

Kleid über Hose? Das geht auch mit Jeans. Mein Streifenkleid trage ich meistens zu einer schmalen Jerseyhose. Eine Jeans ist robuster, vor allem in der kühleren Jahreszeit. An den Beinen friere ich nämlich besonders schnell. Das ist mit ein Grund, warum ich ungern Strumpfhosen trage.

Gemusterte Jeans mit schlichtem Shirt oder Pullover

Wenn mir nach schlichter Kleidung ist, trage ich gern ein unifarbenes Longshirt zu einer Jeans oder einen schlichten Pullover. Dazu darf die Jeans gern ein bisschen gemustert sein.

Hier siehst Du die Jeans mit einem bunten Pullover – wirkt gleich ganz anders.

Pimp my Jeans

Wenn mir eine schlichte Jeans zu langweilig wird, pimpe ich sie mit einem selbst angenähten Galonstreifen – wie hier.

Jeans maritim gestylt

In einem meiner letzten Beiträge stellte ich einen maritimen bretonischen Streifenlook mit Schal und Mütze vor. Dieses Outfit mit der schlichten Jeans und Sneakern kam besonders gut an.

Ich könnte diverse weitere Stylingmöglichkeiten hier aufführen. Jeanshosen sind aus meinem Kleiderschrank nicht wegzudenken. Und bei Dir?