Die Übergangsjacke ist für mich ein guter Begleiter im Herbst. Ich verwende sie oft als “Unterjacke”, wenn es draußen kälter wird. So habe ich die Möglichkeit, an ungemütlichen Tagen ein luftiges Kleid zu tragen.

Im Büro ist es meistens ausreichend warm, sodass ich ohne Jacke darüber auskomme.

Manchmal fröstelt es mich. Für diesen Fall hängt eine Jacke über dem Bürostuhl. Entweder ein Blouson oder ein Blazer. Manchmal auch eine Strickjacke.

Kleid: Hallhuber – Jacke: Laura Kent – Hose und Schuhe: Tchibo

Herbstzeit ist Zeit für Stiefeletten. Dazu trage ich gern eine schmale Hose.

Heute mache ich es kurz. Einen wundervollen Sonntag 😀

Dir gefällt das? Beitrag teilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter