Kategorien
Jake und Elwood Lifestyle

R.I.P. Kater Elwood

Als heute früh um 6:00 Uhr automatisch mein Post über das EMS Training online ging, ahnte ich noch nicht, was mit unserem Kater Elwood ist. Er war gestern Abend nicht nach Hause gekommen. Meistens war er zur Futterzeit da. Ab und zu hatte er sich bitten lassen. Bisher war er noch keine Nacht fort geblieben.

Irgendwann legten wir uns ins Bett. Die Katzenklappe ist nach innen immer offen. Abends bleiben die Katzen drinnen. Ich wachte am nächsten Tag gegen 8:00 Uhr auf und schaute sofort, ob Elwood zwischenzeitlich eingetroffen war.

Es war weit und breit kein Elwood in Sicht. Wir hatten am Abend zuvor noch im Garten und in der Umgebung gesucht und machten uns nun Gedanken darüber, Suchplakate zu verteilen.

Zu diesem Zeitpunkt war es schon zu spät. Gegen 9:00 Uhr fand mein Mann ihn tot im Garten. Er hatte eine Bisswunde an der Seite und sich vermutlich erst kürzlich mit letzter Kraft in den Garten geschleppt. Jake hatte ihn zuvor bereits entdeckt.

Wir wissen nicht, welches Tier ihn gebissen hat. Vielleicht ein Hund oder ein Marder.

Jetzt ist Elwood im Garten neben Kater Bundy begraben.

In der nächsten Zeit wird sich zeigen, wie sein Bruder Jake mit der Situation fertig wird.

Wir sind sehr traurig.

Wie geht es hier im Blog weiter?

Am Sonntag werde ich den bereits fertiggestellten und geplanten Beitrag zur Hosenanzug-Aktion veröffentlichen. Ansonsten hätte ich dazu keinen Kopf.

Momentan habe ich noch Urlaub, was gut ist für Jake. So können wir uns jedenfalls um ihn kümmern.

Elwood wird uns fehlen.

49 Antworten auf „R.I.P. Kater Elwood“

Liebe Sabine, ich schicke dir ganz viele liebe Gedanken. Bin mit euch traurig, weil dich selbst Frauli von zwei Tigerbuben. Gott sei Dank kam er wenigstens bis nach Hause. Das Schlimmste ist wohl, nicht zu wissen, wo er verblieben wäre. Gute Reise über den Regenbogen lieber Elwood. Viel Dich bon Herzen gedrückt, liebe Sabine, Michaela

Da wir auch einmal eine Katze gehabt haben, kann ich irgendwie nachvollziehen wie dir gerade zumute ist. Du hast mein volles Mitgefühl. Liebe Grüße Ursula

Oh nein! Wie furchtbar! Als fünffache Katzenmama fühle ich mit dir!!! Und die Beiden sind ja auch gemeinsam aufgewachsen, da fällt es der anderen Katze immer doppelt so schwer! Wenn ich an meinen Beiden Pauli und Chiara (Bruder und Schwester) denke, die wirklich immer nur zusammenstecken und falls eine der Beiden nicht auftaucht die andere ganz nervös wird und suchend herumläuft…puh…
Ich drück dich ganz fest!!! Unsere lieblinge gehlren ja zur Familie!
Liebe Grüße
Martina

Ach ich bin ganz geschockt. Das tut mir so unendlich leid. Bei uns im Garten sind ständig Marder zu Gange und ich habe auch immer ein wenig Angst um Luna wenn sie raus geht. Ich drücke Dich Sabine, bin fassungslos.
Liebe Grüße Tina

Liebe Sabine, das tut mir unendlich leid. Ich fühle mit Dir und wünsche Dir ganz viel Kraft. Auch drücke ich Euch die Daumen, dass der Kummer bei Jake nicht zu groß wird.
Alles Liebe
Ari

Och Sabine!
Das tut mir so leid! Der arme Elwood! Ich fühle so mit Dir. Das musste nicht sein, aber so etwas passiert.
Mein geliebter Luke, gestorben im vergangenen Oktober, hatte in seinen jungen Jahren auch einen Kampf mit einem Marder, bei de ein Sch Schneidezahn abgebrochen war, und eine Bisswunde am Ohr hatte er auch…. aber es war ja noch gut gegangen.
Jak wird ihn sicher vermissen.
Fühl dich gedrückt.
LG Marita

Oh nein Sabine…. :-( Du weißt, wie sehr ich mit Dir fühle!!!! Es ist einfach jeder Tag ein Geschenk, den wir mit unseren Katzen erleben dürfen.
Mir fehlen da immer die Worte….ich drück Dich….und kümmert Euch gut um Jake!
Lieben Gruß
Gisi

Das tut mir so leid. Ich erinnere mich, wie wir unsere Katze gehen lassen mussten. Das tat sehr weh. Ich schick dir ganz liebe Gedanken!
Liebe Grüße
Fran

obwohl ich ja hundemama bin aber ich glaube das spielt keine rolle, leidet man als tierliebhaberin mit. oh bine, es tut mir so leid.
trostende grüsse

Och nööö liebe Sabine, das tut mir unendlich leid :-((( Einfach nur schrecklich wenn man sein geliebtest Tier so vorfindet. Drücke mal die Daumen das Jake damit auch klarkommt, und wie gut dass du momentan noch Urlaub hast.

Drück dich mal ganz lieb von hier und sende herzliche Grüsse

N☼va

Wie traurig, das tut mir sehr leid liebe Sabine. Fühl Dich gedrückt.

Das tut mir sehr Leid :-(
Eine unserer vorherigen Katzen wurde auch mal von einem anderen Tier gerissen und wir mussten sie dann einschläfern lassen aufgrund der Verletzungen.
Viel Kraft für die nächsten Tage!

Liebe Sabine,
das tut mir sehr leid, ich denke an Dich; ich bin Katzen und Hundemama, ich weiß wie weh das tut,
alles Liebe Gabriele

Liebe Sabine,
das tut mir unendlich leid. Ich habe einen Hund und weiß, wie sehr man an seinen Tieren hängt. Dir alles Liebe und Gute und Grüße
Birgit

Liebe Sabine,
es tut mir unendlich leid, dass Du ein Familienmitglied verloren hast. Kann ich
1:1 nachfühlen. Wir mußten unsere Katze vor 3 Jahren gehen lassen, war auch noch nicht alt.Ich wollte von da an keine Katze mehr haben. Aber wie das so ist:Wir ziehen Katzen an.Uns ist wieder eine zugelaufen.Unser Kater Maxel ist jetzt 2 Jahre bei uns. Außerdem kommt noch der alte Kater Mikesch aus dem Altenheim gegenüber jeden Tag mehrmals, weil wohl das Fressen bei uns besser schmeckt.
Dir wünsche ich viel Kraft. Und nach einer Zeit der Trauer – versuch es doch nochmal im Tierheim. Da warten so viele kleine Stubentiger auf ein neues Zuhause.
Viele Grüße Vera

Liebe Sabine erst einmal herzliches Beileid das ist wirklich ein schmerzlicher Verlust. Mach dir aber keinen Kopf über das Posten ich habe im Moment auch einen Gang zurück geschaltet, da andere Dinge im Moment Priorität haben. Es kommen auch wieder andere Zeiten. Sei tapfer.
Herzliche Grüße Petra

Liebe Sabine,
es tut mir so leid! Mir sind gleich Tränen in die Augen gestiegen, als ich das gelesenen habe. Da wir, wie du ja weißt, selbst zwei Katzen haben, an denen wir sehr hängen, kann ich sehr gut nachvollziehen, wie sehr euch Elwood fehlen wird. Bei einem so jungen Kater rechnet man ja nicht wirklich damit, dass er einem schon so früh wieder genommen wird. Ich hoffe, auch Jake wird über die Zeit mit der neuen Situation zurecht kommen.

Ich wünsche euch viel Kraft und alles Liebe, Anja

Darüber habe ich schon auf Instagram gelesen und dachte nur “arme Sabine”. Ich weiß, was du durchmachst, weil vor einigen Monaten unsere liebe Katze auch gestorben ist :( Ich wünsche dir kraft!

Oh mein Gott, liebe Sabine. Es tut mir so aus tiefstem Herzen leid für dich und deinen Kater. Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Es macht mich sehr emotional und ich kann mir vorstellen wie unendlich traurig du sein musst. Fühl dich fest gedrückt und ich sende dir ganz viel gute Energie und Kraft für die nächste Zeit. Allerherzlichste Grüße von Sabina

Hallo Sabine,
das tut mir leid und ich weiß ja auch, wie sehr man sein Herz an ein Haustier hängen kann. Vor allem wünsche ich dem Jake , das er nicht zu sehr leidet. Das habe ich selber mal erlebt, wie Tiere trauern, von wegen Tiere haben keine Gefühle ! Letzte Woche habe ich gedacht, das ich mein Hund einschläfern lassen muss, weil er nicht mehr richtig laufen kann. Keine Krankheit, einfach Altersschwäche und Teddy wurde schon oft operiert. Ich habe eine tolle Tierärztin und sie hat mir Mut gemacht und Teddy bekommt jetzt leichte Schmerztropfen und es geht ihm viel besser Doch alleine der Gedanke daran hat mich fertig gemacht.
Ich wünsche Dir und deiner Familie viel Kraft und denke immer an das Schöne, was Ihr mit Elwood erlebt hat.
Liebe Grüße
Andrea

Wie furchtbar traurig. Es tut mir so leid.
Mein Kater kommt auch ab und an mit Bisswunden nach Hause von Kämpfen mit anderen Katern. Ich darf nicht darüber nachdenken.
Fühl dich ganz lieb umarmt.
Deine Karin

Liebe Sabine,

das tut mir so leid.
Als ich den Titel las, hab ich schon einen Schreck bekommen.
Hab ja die beiden auf Insta abonniert. Jetzt also nur noch Jake.
Mir fehlen die Worte. Weiß gar nicht,was ich schreiben soll.
Aber ich wünsche euch alles Gute!

Liebe Grüße
Claudia

Hallo liebe Sabine,
das tut mir sehr leid. Tiere die uns im Leben begleiten sind uns allen lieb und wichtig und deren Verlust tut immer richtig weh.

Alles Liebe für Euch.
Chrissie

jetzt bin ich mir gar nicht sicher ob ich dir bei facebook schon was geschrieben hatte (manchmal komme ich da echt durcheinander … hm … liegt vermutlich am Wetter *g*).
Na auf jeden Fall will ich dich auch hier ganz feste drücken. Es tut mir leid, dass ihr Elwood begraben musstet.

Ach Gott, wie traurig :-( Tut mir furchtbar leid, die traurige Meldung vom armen Elwood zu lesen. Auch von mir ein ganz fester Drücker, liebe Sabine!

Liebe Grüße,
Nadine

Das ist ein trauriger post, liebe Sabine und ich fühle mit dir. Es ist schlimm, ein Tier zu verlieren und es letztendlich tot aufzufinden. :-)
Ich habe das früher mit einer Katze auch erlebt, es zerreißt einem das Herz.

Liebe Grüße und fühl dich mal ganz lieb gedrückt
Christa

Liebe Sabine,
das tut mir sehr leid! Aus Deinen Blog- und Instagram-Posts war klar ersichtlich, wie sehr Dir der kleine Kerl am Herzen lag!
Fühl Dich umarmt und alles Liebe,
Claudia

Mein herzlichstes Beileid zum Tode deines Elwood, ich kann sehr gut mitfühlen wie dir zu mute ist. Habe ich doch auch schon unseren Speedy ein Tigerkater begraben müssen. Wir vermissen ihn noch heute. Und bis jetzt konnte ich keine neue Katze annehmen. Das sind jetzt doch 3 Jahre her. Er war einfach ein vollwertiges Familienmitglied. Wir hatten immer viel in der Tieraztpraxis zu tun mit ihm und immer wieder um sein Leben “gebibbert”! Von Anfang an er war gerade knapp ein Jahr alt, als er mit einem Auto einen Krasch hatte. Becken 3x gebrochen, verschoben. Nur in einer Spezialpraxis könnten Sie ihn zusammen flicken. Dann 6 Wochen in einem Kaninchenkäfig weil er nicht Hosen dürfte. Das hat geprägt.
Ich habe erst heute deinen Beitrag gelesen. Alles liebe ❤️ Marlies

Ach NEIN! Als ich gelesen habe, dass du wegen Elwood neben der Spur bist, musste ich gleich nachsehen – ich dachte mir, vielleicht ist er krank oder hatte eine Operation… aber dass es so schlimm ist! Es tut mir, obwohl ich ihn nur virtuell gekannt habe, sehr, sehr leid um den Süßen! Ich hoffe ganz fest, dass Jake bald damit klar kommt. Mensch ich drück dich ganz fest, Sabine, ich weiß ja selber, wie einen so etwas umwerfen kann…
Alles Liebe, Traude

Das tut mir sososososooooo leid! Ich weiß, wie es ist, ein Haustier zu verlieren. Noch heute vermisse ich unsere Tigi, die im Juni 2017 von uns ging. Jeden Tag denke ich an sie. Umso schlimmer, wenn es ein unerwarteter Tod war.

Alles Liebe und einen dicken Knuddel für Jake!

Kommentare sind geschlossen.