Kategorien
Lifestyle Travel

7 Tage Portugal – Teil 1 Cascais

Es geht los mit dem Reisebericht aus Portugal. Ich werde nicht die gesamten 7 Tage Portugal in einen Post packen. Das würde Dich erschlagen. Wir haben so viel gesehen und schöne Bilder gemacht. Die Eindrücke muss ich erst einmal verarbeiten.

In meinem ersten Bericht erzähle ich Dir etwas über Cascais. In dieser Stadt hatten wir das Hotel gebucht. Von hier aus erkundeten wir die Gegend.

Cascais ist eine quirlige Küstenstadt ca. 25 km westlich von Lissabon entfernt in einer schönen Bucht im Atlantik. Hier gibt es Sandstrände und Steilküsten. Die Stadt hat ca. 205.000 Einwohner. Da kann man sich gut vorstellen, was in der Saison an Touristen durchgeschleust wird.

Cascais gehört zum Distrikt Lissabon. Eine Eisenbahnlinie – die Linha de Cascais entlang der Küste verbindet sie mit der Hauptstadt Lissabon. Diese Linie haben wir oft genutzt, um unsere Ausflugsziele zu erreichen. Eine feine Sache und recht günstig. Die Hin- und Rückfahrt von Cascais nach Lissabon kostet für 2 Personen nur 9,60 €.

Das Klima ist sehr rau, ähnlich wie an der Nordseeküste. Die Temperaturunterschiede (selbst tagsüber) empfand ich teilweise als extrem. Man musste immer für alles gerüstet sein, was nicht immer gelang.

Hier siehst Du mein Anreise-Outfit. Im Flugzeug trug ich Kompressionsstrümpfe wegen der Thrombosegefahr. Reine Vorsichtsmaßnahme.

Sabine-Gimm-Cascais-02

Wir kamen recht früh morgens an und gerieten direkt in die Rushhour (um halb zehn – die Portugiesen fangen etwas später an). Normalerweise braucht man nur eine halbe Stunde vom Flughafen bis nach Cascais. Wir waren 1 1/2 Stunden unterwegs.

Für den Transfer Vom Flughafen zum Hotel hatten wir Suntransfer gebucht. Das Unternehmen kann ich nur weiter empfehlen. Der Fahrer war pünktlich am Flughafen und brachte uns sicher ins Hotel. Auch auf der Rückreise klappte der Transfer hervorragend – sehr zügig ohne Rushhour.

Untergebracht waren wir in einem Hotel mit Blick auf das Meer und den Leuchtturm Farol de Santa Marta, den Du im Beitragsbild siehst. Dieser Leuchtturm hat mich vom ersten Augenblick an in seinen Bann gezogen. Ich musste ihn mir immer wieder anschauen.

In den ersten Tagen unseres Urlaubs sahen wir uns ausgiebig in der näheren Umgebung um, wobei wir täglich etliche Kilometer wanderten und uns einfach nur an der schönen Landschaft erfreuten.

Während es in Richtung Estoril schöne Sandstrände gab, die viele Badegäste anlockten, breitete sich in die andere Richtung die Boca do Inferno aus, eine vom Meer unterspülte Steilküste, die sehr beeindruckte. Gegensätzlicher kann die Natur kaum sein.

Sabine-Gimm-Cascais-03

Sabine-Gimm-Cascais-04

Sabine-Gimm-Cascais-05
Bei einer so schwindel erregenden Höhe hätte ich Schiss, vom Felsen zu stürzen. Daher meinen großen Respkekt vor dem Angler…

Sabine-Gimm-Cascais-05-2

An dem Tag, als wir die Steilküste entlang wanderten, war es sehr windig und teilweise bewölkt. Ich hatte mir am Tag zuvor eine bunte Jerseyhose und eine Bluse an einem Stand gekauft. Die Hose ist schön leicht und sie leuchtete mir direkt entgegen, als wir einen Kaffee tranken. Und dann geschah etwas, das mir schon ewig nicht mehr passiert ist: Ich holte mir einen Sonnenbrand am Dekolleté, und zwar einen ziemlich heftigen. Obwohl ich mich immer wieder mit LSF 30 eingecremt hatte. In der nächsten Apotheke besorgte ich mir daher eine Sonnencreme mit LSF 50+ .

Sabine-Gimm-Cascais-07

Sabine-Gimm-Cascais-07-1
wandern, so weit die Füße tragen

Ein bisschen Fitness gefällig? Es ist für alles gesorgt. Finde ich echt genial.

Sabine-Gimm-Cascais-07-2

Unser Hotel befand sich ebenfalls in der Nähe des Condes de Castro – ein ehemaliges Herrschaftshaus mit einer großen Bibliothek und einem weitläufigem Park. Die Bilder kann ich gar nicht alle wiedergeben. Wunderschön und einfach erholsam, wenn man neben dem ganzen Trubel etwas Ruhe braucht.

Sabine-Gimm-Cascais-09

Sabine-Gimm-Cascais-08
Sind die nicht zuckersüß? Die stolzen Eltern der Küken. Neben den Hühnern leben noch Pfaue und andere Tiere in dem Park.

Der Yachthafen erinnert mich ein wenig an Kiel-Schilksee oder an den Kieler Yachthafen an der Kielliene.

Sabine-Gimm-Cascais-09-2

Auch kulturell bietet Cascais viele Möglichkeiten. Wir haben längst nicht alles gesehen.

Sabine-Gimm-Cascais-06

Sabine-Gimm-Cascais-06-1

Das Essen war lecker und die Menschen freundlich.

Den Auftakt der EM haben wir natürlich nicht verpasst – in einem Biergarten ganz in der Nähe des Hotels. Dort gab es neben riesen Hamburgern und Bratkartoffeln sogar Sauerkraut mit Eisbein. Das ist aber eher die Ausnahme. Ansonsten ist Portugal auf die Befürfnisse von Engländern und Franzosen eingestellt. Die deutschen Touristen sind in der Minderzahl.

Sabine-Gimm-Cascais-09-3

In meinem nächsten Bericht über Portugal werde ich Dich nach Lissabon entführen.

Siehe auch:

7 Tage Portugal – Teil 2 Lissabon

7 Tage Portugal – Teil 3 Belém

51 Antworten auf „7 Tage Portugal – Teil 1 Cascais“

Toll liebe Sabine…

…aber mal von vorne: Mit den Strümpfen ist absolut klasse. Das habe ich mir vor vielen Jahren auch angewöhnt, denn wenn ich auch so nicht wirklich Probleme habe, sie sind einfach klasse wenn man fliegt (vor allem länger). Eine Wohltat für die Beine und wenn man sie dann auszieht kann man es förmlich spüren.

Tja, der Leuchtturm, der ist mir auch sofort ins Auge gefallen. Absolut klasse, auch die Bemalung, denn bei richtigem Himmelsblau bildet es eine Einheit und man meint man würde durchgucken, gell. So stelle ich es mir zumindest vor, denn hier habe ich ja auch schon mal das eine blaue Haus oben auf dem Berg fotografiert…da gibt es manchmal durch die Bemalund so ein “Loch”.

Bei den Klippen…jaaaaaaaaaaaa, ich bin auch manchmal erstaunt wie die Fischer da hinkommen, würde ich nie machen, und die Sportgeräte…somit auch dort der Hype. Hier werden sie auch immer häufiger aufgestellt. Bei mir im Ort mittlerweile an drei Stellen.

Ganz tolle Aufnahmen hast du mitgebracht. Da bekommt man richtig Lust auf Urlaub, schaut so fantastisch aus und ich freue mich auch sehr dass das Wetter mitgespielt hat (wenn Engel reisen ;-) )

Übrigens, auch die Hose finde ich klasse, die wäre mir bestimmt auch ins Auge gefallen. Schaut echt super aus.

Boa, nun dich vollgesülzt danke dich dir fürs mitnehmen und freue mich schon auf die Fortsetzung.

Hab einen wundervollen Tag und ganz liebe GRüsse

N☼va

Der Leuchtturm hat ja noch einen Miniturm obendrauf. Der hätte mich auch verzaubert.

Die Steilküste erinnert mich an die Ostküste Madeiras. Da musste man wettertechnisch auch immer für alles von Mütze bis kurzer Hose gerüstet sein auf einer Wanderung.

Die Küken erwärmen mein Herz. Danke für das süße Bild.

Freue mich auf Teil 2!

Liebe Grüße an die feiernde Kielerin!

Hallo Sabine,

also der Kontrast der Strände finde ich super und die Bilder sind wirklich klasse. Dein Outfit bei der Ankunft gefällt mir sehr gut.
Ich freue mich schon auf den nächsten Teil
Liebe Grüße
Tanja

Die Gegend hätte mir auch gefallen! Hübscher Leuchtturm. Felsen und Wasser in Kombination liebe ich ohnehin und Steilküsten erst recht. Nur Tage, an denen man kleidungstechnisch für alles gerüstet sein muss, finde ich schwierig, aber wenn die Gegend den Aufwand lohnt, ist’s ja okay. :)

Dein Anreiseoutfit finde ich richtig toll!!

LG
Gunda

Danke fürs mitnehmen. In Portugal war ich bisher noch nie. Ja, die Sonne steht im Juni extrem steil, viel steiler sls im September. Da reicht mir die 30. Jetzt habe ich mir mit 50 er und Textil behelfen. War bei der satten Hitze auch nich angenehm. LG Sunny

Man schwitzt ganz schon mit der Creme. Ich habe eine mineralische aus der Apotheke gefunden, die sehr hochwertig ist. Werde ich jetzt immer in der Sonne verwenden.

Oh, da ist er ja, der erste Portugal-Reisepost! :-)))) Das lese ich zu gerne, ist immer wie ein bisserl Kurzurlaub! Sehr schön sind die ganzen Fotos! Danke fürs zeigen – und ich freue mich auf den nächsten Teil!
Lieben Gruß
Gisi

Auf deinen Bericht und auf deine Bilder vor allem, war ich schon sehr gespannt! Hach, ich liege meinem Mann schon seit Ewigkeiten in den Ohren, dass wir mal wieder nach Portugal müssen ;-) Das mit dem Sonnenbrand ist echt fies, deine bunte Hose total keck! Liebe Grüße Sabina

Die Tunika/das Kleid von deinem Anreiseoutfit gefällt mir ja sehr. Von Desigual?

Und ich find’s klasse, dass du den Urlaub auf mehrere Posts teilst, denn so haben wir als Leser mehr davon. Ich mag Urlaubsberichte – noch dazu so toll bebilderte. Vor allem das erste Bild würde sich gut als Desktophintergrund machen. <3

Nachtrag: Mir wird ja auch ein hübsches “Gravatar”-Monsterchen zugeteilt. Was ich da für eine große Klappe habe… ;D

Liebe Anna. Der Rock ist von Desigual, kombiniert mit einem T-Shirt. Meinen Desktop werde ich mal anpassen. Das Bild finde ich auch schön :)

Danke dir, für den schönen und ausführlichen Reisebericht, hat sich sehr interessant gelesen und deine Bilder sind wunderschön! Leider war ich noch nie in Portugal, steht auch auf meiner Urlaubsliste!
Liebe Grüße an dich
Alnis
http://alnisfescherblog.com

Ich war noch nie in Portugal, daher werde ich deinen Bericht aufmerksam verfolgen. Habe schon so viel von Portugal gehört. Wenn ich deine Bilder sehe verstärkt sich mein Bedürfnis einmal dorthin zu reisen.
LG Petra

Toller Bericht, liebe Sabine. Danke dafür.

Das Eingangsbild ist wirklich wunderschön, total malerisch ist dieser Leuchtturm. Dein Bedürfnis, immer wieder hinzuschauen, kann ich gut nachvollziehen.

Aber auch die anderen Bilder haben mir sehr gut gefallen. Das Bild mit dem Angler hat mich doch ziemlich überrascht. Dass bei einem solchen Gewässer überhaupt Fische anbeißen, hätte ich jetzt nicht gedacht. Sieht auf jeden Fall toll aus.

Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

Lieben Gruß
Sabine

Wundervolle Bilder hast du uns mitgebracht. Da würde ich am liebsten gleich in den Flieger steigen. Zumal ich noch nie in Portugal war.
Ich bin schon ganz neugierig auf die folgenden Posts.
LG Andrea

Ich freue mich auch schon, die nächsten Bilder zu bearbeiten unddie Berichte zu schreiben – und natürlich auf Deinen Besuch :)

Liebe Sabine,
das sieht mir nach einer wunderbare Zeit aus, die Ihr in Portugal hattet! Deine farbenfrohen Outfits sind so richtig schön urlaubsfrisch und ich verstehe es, dass die Hose geleuchtet hat für Dich beim Kaffeetrinken! Und wirklich unglaublich, wie stark dort die Sonne ist, da war dann der LSF 50 sicher die noch bessere Wahl.
Freu mich schon auf den zweiten Teil, denn ich war noch nie in Portugal.
Liebe Grüße von Rena
http://www.dressedwithsoul.com

Liebe Sabine,

das ist beeindruckend.
Auf deinen Post freue ich mich.

Sonnige Grüße
Elisabeth

tolle bilder und super outfits, liebe bine. und ein interessantes reisetagebuch.
gglG

Liebe Sabine,
wieso fährst Du in Urlaub ? Du wohnst doch schon in einem Urlaubsort :-)
Nein, Spaß, wunderschöne Bilder, aber Deine Hose mit der Sonne finde ich total verschärft !!
Ich hoffe, Du konntest ein wenig Urlaubsstimmung in den Alltag retten und wünsche Dir noch einen schönen Sommer !!

Liebe Grüße
Andrea

Hallo Sabine! Freue mich über deine schöne Fotos und deinen Bericht. War noch nie in Portugal, werde also gespannt deine Reihe über dieses Land verfolgen :)
Condes de Castro hätte ich auch gerne gesehen, ein wunderschöner Innenhof!

Liebe Grüße <3

Sommer, Sonne und Sabine, schön passt ihr zusammen. Portugal war das lieblingsland einer sehr guten und leider verstorbenen Freundin von mir und ich habe mir vorgenommen eines Tages werde ich mal hinfahren und sie ist dann irgendwie dabei.
Liebe Grüße Ela

woow super schön. Da kommt man gleich in das Urlaubsfeeling hinein. Die Bilder sind super geworden :)
lg

:-) Das klingt und sieht nach einem sehr schönen Urlaub am Meer aus, liebe Sabine!

Ich liebe das Meer und deshalb gefallen mir Deine Fotos auch so gut. Das mit dem Angler – da bekomme ich Grummeln in der Bauchgegend, wenn ich mir den nur ansehe…Höhenangst, puh!

Deine neue Hose ist klasse – eine echt fröhliche Sabine-Hose! Hoffe, dass der Sonnenbrand inzwischen abgeheilt ist.

Schönes Wochenende und ganz herzliche Grüße aus der Affenhitze in Wien :-)

P.S.: Dein neues Layout gefällt mir viel besser, als das vorherige. Ich finde es für’s Auge einfacher, wenn die Posts etwas versetzt sind, so wie jetzt :-D

Vielen Dank liebe Claudia. Auf die Klippen würde ich mich auch nicht stellen. Hab eine fürchterliche Höhenangst.

Mein Layout im Blog habe ich nicht verändert. Es liegt möglicherweise an der unterschiedlichen Länge des Textes, warum die Posts versetzt sind.

Wow, das sind so wunderschöne Eindrücke von Portugal liebe Sabine! Danke!
Portugal mit seinen lieben Menschen, mit seinen Küsten und schönen historischen Städten ist tatsächlich immer eine Reise wert!
LG und schönes Wochenende!
Claudia

Liebe Sabine, ich muss gestehen ich habe deinen Post mit größtem Interesse gelesen. Ich bin an einer Portugal Reise sehr interessiert und daher sind die Informationen und Fotos für mich sehr interessant.
Ich finde dein Outfit von der Reise einfach wunderschön, diese Schnitte und Farben passen super zu dir. Auch die neu gekaufte Hose finde ich super, sehr lustig und total schön. Ich mach mich gleich ans lesen des zweiten Teiles.
Liebe Grüße,
Joanna

Super Einstieg in deinen ersten Reisebericht. Bei den Bildern bekommt man natürlich gleich Reiselust! All das sieht super aus, vor allem Bild 1 ist sowas wie ein Highlight für mich.

Bin schon auf die nächsten Beiträge gespannt.

Jennifer

Kommentare sind geschlossen.