Bist Du sympathisch? Jeder Mensch verdient eine zweite Chance

Bist Du sympathisch? Jeder Mensch verdient eine zweite Chance

Einen Menschen beurteilt man oft innerhalb weniger Minuten oder Sekunden. Man sieht ein Gesicht und denkt: “Der oder die ist aber sympathisch!” Oder das Gegenteil ist der Fall: “Den oder die mag ich gar nicht!” Liegt man mit seiner Einschätzung immer richtig? Darüber habe ich mir Gedanken gemacht.

Kinder sind grausam und sagen meistens die Wahrheit. Wenn Kinder jemand nicht mögen, dann ist der doof. Punkt. Das kann sich aber ganz schnell ändern. Der doofe Mitschüler von gestern ist morgen der beste Freund.

Erwachsene tun sich da schon schwerer. Ein Mensch wird bei der ersten Begegnung eingescannt, eingeschätzt und abgestempelt. Oft liegt man mit seiner Einschätzung richtig, aber nicht immer. Mir ist es auch schon passiert, dass mir jemand anfangs total unsympathisch war. Bei näherer Betrachtung ist dieser Mensch aber sehr nett. Manche wirken vielleicht im ersten Moment arrogant. Dabei sind sie nur schüchtern und überspielen das.

Als ich noch im Teenie-Alter war konnte ich das nicht immer deuten, obwohl ich auch in diesem Alter schon eine recht gute Menschenkenntnis hatte. Der Vorteil am Älterwerden ist auch, dass man in dieser Hinsicht toleranter wird.

Ich kenne nur wenige Menschen, die mir wirklich unsympathisch sind. Mit den meisten Leuten komme ich gut klar, sei es beruflich oder privat. Dabei nehme ich auch die Macken in Kauf. Schließlich habe ich selbst genug Macken. Es gibt ja die sogenannte Liebe auf den zweiten Blick. Jeder Mensch verdient eine zweite Chance.

Wenn mich allerdings jemand überhaupt nicht beachtet, dann halte ich es genauso. Ich bin kein Typ, der sich “einschleimt”. Wenn mich jemand richtig ärgert oder mir Böses will, dann hat er bei mir auf gut Deutsch gesagt “verschissen bis in die Steinzeit”. Böses Wort. Es ist nun mal wie es ist. In dem Fall ist es schwer, mich vom Gegenteil zu überzeugen.

Äußerst schwierig finde ich die Beurteilung eines Menschen, den man nur virtuell von Bildern und Geschriebenem kennt. Sicherlich macht man sich auch hier schnell einen ersten Eindruck. Ich würde dennoch nie über einen Menschen urteilen, den ich nicht persönlich kenne.

Mein heutiges Outfit gefällt mir zwar ganz gut. Sympathischer fände ich es, wenn jetzt endlich die Frühlingsklamotten an die frische Luft könnten.

Linkup: Um Kopf und Kragen bei Sunny – Tinaspinkfriday

Sabine-Gimm-Weste-2

Jeans: Cecil – Pullover: Aldi – Weste: Biba – Schuhe: Marutti

Sabine-Gimm-schwarz-1

56 Kommentare

  1. 24. März 2016 / 6:16

    Guten Morgen Sabine, ich sehe das genau wie Du. Ich komme auch fast mit allen klar. Natürlich gab es Menschen die beim ersten Kennenlernen unsympathisch waren, aber man kann mich auch ruck zuck vom Gegenteil überzeugen. Die Macken muss man nehmen wie sie sind, da hast Du recht. Ich sage gern meine ehrliche Meinung, dumme Macke von mir. Das macht nicht immer Freunde. Es gibt Menschen die können damit nicht umgehen und hätten gern rosa Watte, statt ehrlicher Meinung.
    Meine Meinung zu Deinen Outfit : Gefällt mir gut, Frühling wär auch schön, ist etwas dunkel heute ;)
    Wünsch Dir einen schönen Tag, vielleicht wird es bald ein wenig wärmer, liebe Grüße Tina

    • 24. März 2016 / 10:06

      Frühling wär jetzt wirklich was liebe Tina. Ich muss mir wohl mehr bunte Rollis kaufen. Momentan brauche ich einen geschützten Hals :)

  2. 24. März 2016 / 6:53

    d(^_^)b….vorweg auch niedlich den Versprecher. So natürlich weg und klasse dass du ihn nicht “geschnitten” hast!

    Beide Daumen hoch auch für deine Aussagen in der wir uns sehr ähneln. Ich hege eigentlich wenig Vorurteile, vor allem bei Menschen bei denen andere Menschen eher die Nase rümpfen würden. Gehe auch auf alle Menschen erst einmal zu, aber ich für mich merke dann doch recht schnell ob sie mir liegen oder nicht. Klar, eine zweite Chance hat jeder verdient, aber mir geht es da auch wie dir: […Wenn mich jemand richtig ärgert oder mir Böses will, dann hat er bei mir auf gut Deutsch gesagt „verschissen bis in die Steinzeit“…] Ich schließe damit ab, vor allem wenn nachgefragte Ratschläge immer in den Wind geschossen werden bzw. die Person es dann meint doch besser wissen zu müssen, anfängt weiter nachzufragen, böse reagiert oder gar das “indiekte Stalken” anfängt. Sei es im realen Leben oder auch virtuell, denn wenn man länger mit einer Person schreibt oder liest dann merke ich doch auch schon ob die Person mir liegt, und da täusche ich mich bis dato nie. Das hat sich auch schon bei realen Treffen bestätigt, von daher freue ich mich auch bald wieder ein reales Treffen haben zu können, denn die Person mag ich auch sowas von gerne (mehr verrate ich noch nicht).

    Besonders freue ich mich auch hier darüber dass ich als gebürtige Deutsche nicht als der “Quadratkopf” (böse Bezeichnung für die Deutschen hier) angesehen werde. Kann allerdings die Tinerfeños verstehen die zuerst einmal das denken wenn sie “Deutsch” hören. Ich muss leider sagen das sich hier einige der Landsleute so mies benehmen dass ich mich für sich schäme und auch schon mit Worten “eingegriffen” habe. Frage mich immer was sie hier wollen wenn sie nicht auf die Einheimischen zugehen sondern sie im Grunde immer nur ablehnen.

    So, nun aber auch noch beide Daumen hoch für dein Outfit dass ich auch gerne mag und das dir auch gut steht. Drücke dir dann mal ganz feste die Daumen dass du vielleicht an Ostern dein Frühlingsoutfit rausholen kannst und sende superliebe Grüssle nach Kiel

    *winke* N☼va

    • 24. März 2016 / 10:08

      Es stört mich in den Urlaubsregionenimmens, wenn sich Touristen nicht benehmen können. Vor allen das wirkt dann arrrogant. Du machst es genau richtig. Schließlich bist Du ja “zugewandert”. Ich kann mir vorstellen, dass Du mit den Insulanern gut zurechtkommst :)

  3. 24. März 2016 / 8:16

    Hallo Sabine,
    ja da gebe ich dir recht. Ab und zu ändert sich der erste Eindruck vom Negativen ins Positive. Man muss nur etwas genauer hingucken und zuhören. Leider gibt es auch Wenige da bleibt der erste eher negative Eindruck bestehen und bewahrheitet sich dann auch.
    Frühling wäre jetzt wirklich mal super, hält ja keiner mehr aus das Wetter.
    Liebe Grüße
    Tanja

    • 24. März 2016 / 10:09

      Der erste Eindruck täuscht meistens nicht liebe Tanja :)

  4. Nila
    24. März 2016 / 8:50

    Hallo Sabine ;)
    Super Thema hast du da aufgegriffen. Gerade in letzter Zeit schwirrt es mir nämlich auch durch den Kopf.
    Ich bin ein sehr amikaler Mensch. Komme sofort mit “Gott und der Welt” in ein Gespräch. Leider ist mir öfters aufgefallen, dass ich Menschen auf den ersten Blick verurteile -> lerne ich sie jedoch besser kennen, so musste ich meine ersten Eindruck sofort revidieren.
    Die Sache mit den Kindern kann ich nur beipflichten. Ich arbeite mit ihnen und die kleinen “Schnuppis” knallen schon mal ehrliche Aussagen wie “ich mag dich nicht usw…” raus.

    Ja, ich würde mich auch schon so auf meine fröhlichen Frühlingsklamotten freuen. Aber heute schneit es schon wieder :(
    Es ist zum ausrasten…. grmpf
    Liebe Grüße
    Nila

    • 24. März 2016 / 10:10

      Liebe Nila, “Ich mag Dich nicht” ist ein typischer Spruch von einem Kind. Einfach gerade heraus und direkt. Das würde ich heute nur in Ausnahmefällen so direkt sagen.

  5. Marita
    24. März 2016 / 8:58

    Guten Morgen Sabine,
    das hast Du schön und zutreffend beschrieben. Geht mir genauso, der erste Eindruck entscheidet, ob ich jemand sympathisch finde, Ist das nur bei Frauen so?
    Auch hier in der Bloggerwelt entwickelt man ein Gefühl, welche Person dahinter steht. Himmel, es sind hier auch so einige unterwegs, mit denen ich es nicht so könnte… die nur von sich erzählen, auch in den Kommentaren und wenn, nur kurz auf die Person die bloggt, eingehen. Das finde ich unsympathisch und kalt. Obwohl, solche Personen z. B. schöne Fotos zeigen.
    Ich komme meist mit jedem klar. Ich muss nicht zu jedem und alles eine Meinung haben und mich dadurch unterscheiden. Ich bin nicht “so kompliziert”, eher der “Kumpeltyp” und meistens gut drauf.
    Ich glaube, wenn man älter wird und schon so viel erlebt hat, wird man etwas sensibler.
    Ich will auch Frühling… jetzt!
    LG Marita

    • 24. März 2016 / 10:12

      Liebe Marita, da sind wir uns wohl ähnlich. Ich bin ebenfalls ein “Kumpeltyp”. Ein Sensibelchen war ich früher mehr. Heute sehe ich es eher etwas gelassener.

  6. Heidi
    24. März 2016 / 10:01

    Das geht mir ähnlich wie Dir . Wo bei ich unsympathische Mitmenschen ignoriere . Die sind halt so , wie sie sind .
    Allerdings liege ich ganz selten daneben , wenn ich nur erst den Blog lese und später kennen lerne .
    Frühlingsklamotte …. ich bin Heute rosa unterwegs und locke die Sonne *gg
    LG heidi

    • 24. März 2016 / 10:13

      Oh rosa, genau Dein Ding liebe Heidi :)

  7. 24. März 2016 / 10:42

    Meine Einstellung ist da eigentlich die gleiche wie Deine :) Und ich komme grundsätzlich auch mit jedem recht gut klar.

    Online finde ich auch viel schwieriger. Manchmal kommen geschriebene Sachen einfach viel schneller falsch rüber. Und es ist schwierig jemand einzuschätzen. Drum freu ich mich immer, wenn man mal ein Video zu sehen bekommt, wobei auch das nur einen Hauch zeigt. Man ist auf Videos doch oft eher etwas nervös und dadurch verklemmter. Alles schwierig :)

    Kenne leider noch nicht wirklich viele Blogger in “echt”.

    • 24. März 2016 / 10:49

      Das stimmt. In einem Video konzentriert man sich ziemlich auf den Text und dass man richtig rüber kommt. Das ist auch nicht ganz natürlich, kommt dem aber schon sehr nahe. Viele Blogger habe ich noch nicht kennengelernt. Diejenigen sind aber ausgesprochen nett.

  8. 24. März 2016 / 11:15

    Liebe Sabine,
    ich habe gelernt, mich muss nicht jeder mögen, ich mag ja auch nicht jeden, aber ich respektiere jeden Menschen, egal wie er ist.
    Und bei mir bekommt jeder eine zweite Chance, auch wenn er mal nicht so nett zu mir war, gebe ich ihm die Möglichkeit mir das Gegenteil zu beweisen.
    Ja, leider ist es noch sehr kalt, aber das wird sich bald ändern, ich glaube ganz fest dran.
    Chic schaust du wieder aus.
    Wünsche dir noch einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Gaby
    http://www.stylishsalat.com

    • 24. März 2016 / 11:24

      Vielen Dank liebe Gaby. Mir geht es ähnlich. Es kann mich nicht jeder mögen. Finde ich auch nicht schlimm ;)

  9. LoveT.
    24. März 2016 / 11:58

    Schickes Outfit, steht dir hervorragend! :)

    Liebe Grüße <3

    • 24. März 2016 / 12:28

      Dankeschön :)

  10. flausenfee
    24. März 2016 / 12:18

    Ich bin eigentlich immer erstmal jedem Menschen gegenüber positiv eingestellt, egal wie unterschiedlich Menschen sind. Das gilt für mich sowohl online wie auch offline. Unsympathisch werden mir Menschen normalerweise erst dann, wenn sie mich enttäuschen. Dann habe ich aber auch keine Lust mehr, Zeit mit diesen Menschen zu verbringen und versuche es, wenn es irgendwie möglich ist, zu vermeiden.

    Liebe Grüße und wunderschöne Ostertage
    Anja

    • 24. März 2016 / 12:31

      Liebe Anja, wenn man enttäuscht wird, dann mag man mit den Menschen nicht mehr viel zu tun haben. Ich gehe dem dann auch aus dem Weg.

  11. 24. März 2016 / 15:29

    Gestern gab es bei Ines (meyrose.de) ein ähnliches spannendes Thema und ein Teil meines Kommentars passt auch perfekt zu diesem Thema hier, deshalb kopiere ich es einfach.

    “Ich habe jemanden erst auf Fotos gesehen und hatte sofort Vorurteile. Lederklamotten, Glatze, mächtig. Dann sah ich seine Bilder, die er fotografiert hat und dachte, das hätte ich ihm gar nicht zu getraut. Bilder von Sonnenuntergängen auf dem Wasser. Dann lernte ich ihn kennen und war sofort abgetan vom ihm. Ein lieber Mann, der einfach nur gerne Motorrad fährt.”

    Nun zu Deinem Thema:

    Ich geb allen Leuten immer eine 2., 3. und auch 4. Chance, aber zu oft wird man enttäuscht und es funktioniert dann einfach nicht (mehr). Ich akzeptiere Macken bei anderen, merke aber sehr oft, dass es umgekehrt nicht so ist.

    Mir wurde mal gesagt “Na, der ist halt so, man muss ihn eben so nehmen, wie er ist und sich mit ihm arrangieren.” Ok, kein Problem, mache ich gerne, aber dann passierte es, das der, den ich halt so nehme wie er ist, mich kritisiert und sogar schlecht über mich redet. Und darauf habe ich dann keinen Bock mehr und gehe demjenigen aus dem Weg, auch in der Familie.

    Deswegen gucke ich gerne Big Brother, da erlebt man das wahre Leben, wie die Menschen hinter einem tratschen und wie aus dem anfänglichen “Wir sind alles Freunde.” dann doch verbitterte Feinde werden.

    Ihr habt momentan alles so schwere, aber spannende Themen auf euren Blogs, das ist irgendwie toll.

    Viele Grüße,
    Moppi

    Viele Grüße,
    Moppi

    • 24. März 2016 / 19:15

      Irgendwann ist bei mir auch Schluss mit lustig. Als ich noch jünger war konnte ich mit solchen Situationen meistens nicht so gut umgehen. Hinter dem Rücken tratschen finde ich sowieso blöd.

  12. 24. März 2016 / 15:45

    Wie auch immer, ich finde man sollte nicht zu vorschnell ein Urteil bilden und die Person einfach auf sich wirken lassen. Hat jemand natürlich schon einen schlechten Ruf ist das umso schwieriger. Trotzdem gucke ich erst immer mit eigenen Augen. Und dann fälle ich mein Urteil. Das ist dann aber in aller Regel endgültig. Ich habe mich eigentlich noch nie getäuscht.
    LG Sunny

    • 24. März 2016 / 19:16

      Meine Menschenkenntnis ist eigentlich auch sehr gut. Nur die Toleranzgrenze ist heute anders als vor 20 Jahren :)

  13. 24. März 2016 / 15:46

    Tolles Thema liebe Sabine, ich glaube niemand kann sich davon frei sprechen, das er ein sofortiges Urteil bildet, beim ersten aufeinander Treffen. Normalerweise habe ich anfänglich mit niemanden Schwierigkeiten eher später, da ich immer ehrlich meine Meinung sage. Ich habe schon seit über 30 Jahren einen Jugendfreund, den ich auf Anhieb gar nicht mocht. Wir haben uns gestritten wie die Kesselflicker, aber daraus hat sich eine wirklich lange und beständige Freundschaft entwickel. Ich bin auf jeden Fall für die 2 Chance. Und ja, ich will auch Frühling. Aus dem Grund versuche ich dunkle Sachen im Moment zu vermeiden. Wünsche dir schöne Ostertage mit deinen Lieben
    LG Petra

    • 24. März 2016 / 19:17

      Danke liebe Petra. Das wünsche ich Dir und Deinen Lieben auch. Du weißt doch: Was sich neckt, das liebt sich :)

  14. 24. März 2016 / 16:50

    Klasse siehst du aus. Und falls die Schuhe mal bei Dir unangenehm auffallen, ich würde ihnen gern eine zweite Chance geben ;-)
    Tja, die zweite Chance. Ich bin jemand, der Menschen gern mal in Schubladen sortiert. Aber ich habe auch gelernt, sie da wieder rauszuholen. Viele bekommen bei mir nicht nur eine zweite, sondern auch eine dritte Chance. Dann ist allerdings auch gut. Ich muss nicht jeden mögen und nicht jeder muss mich mögen.
    Es gibt allerdings einige wenige, die es schaffen, gleich beim ersten Mal in die Kategorie “Geht gar nicht” zu rutschen. Das ist genau dann der Fall, wenn es nicht nur gegen mich, sondern gegen meine Familie geht. Klingt komisch, passiert aber immer mal wieder, berufsbedingt. Da ist bei mir zappenduster. Und es wird nie wieder hell.
    Online habe ich so etwas noch nie erlebt. Da gibt es kleine Hakeleien, aber ganz ehrlich: die beschäftigen mich nicht wirklich. Das wäre mir auf Dauer auch zu anstrengend ;-)
    Liebe Grüße
    Fran

    • 24. März 2016 / 19:19

      Geht mir auch so. Wenn die Familie betroffen ist, geht bei mir ganz schnell das Licht aus. Dann ist Schicht im Schacht.

  15. Manu/FrauWeibsvolk
    24. März 2016 / 17:05

    Grundsätzlich hat jeder Mensch eine weite Chance verdient. Egal in welcher Hinsicht. Als ich jünger war, war ich nicht so tolerant. Einmal verschissen, immer verschissen… ;O)
    Da bin ich toleranter und weiser geworden. Der Vorteil des Alters, ne… ;)

    Ich muss nicht mit jedem gut Freund sein und auch das ist gut so.

    LG

    • 24. März 2016 / 19:20

      Irgend einen Vorteil muss das Alter ja haben liebe Manu :)

  16. 24. März 2016 / 18:00

    Liebe Sabine, also gratuliere erstmal zu deinem “symapthischen” Winterootd :) Allerdings wäre ich auch froh, wenn mal langsam Frühling wäre. Ich bin jedenfalls bereit und er braucht nicht schüchtern sich zurückhalten.
    Soviel dazu, Ich denke, ein Benefit des Älterwerdens kann ja sein, dazu zulernen. Und wer Toleranz nicht zuhause erlebt hat, wird es selten nach draußen tragen. Und kann es nur im besten Fall selbst sich beibringen. Was ich persönlich gar nicht mag, ist die Bewertung von Dingen und Menschen. Das erschwert die Verständigung doch sehr. Was weiß ich denn über das Leben des anderen? Was den gerade drückt? Ob er Stress im Job hat? Gerade in Scheidung lebt? Naja, und Menschen, die ich virtuell nur kenne, einzuschätzen ist schwer-. Aber der Umgang oder die Zusammenarbeti, die kann ich einschätzen. Wie funktionert das? Ist das reibunsglos? Ist das zuverlässig? Wie verbindlich gibt sich die Person? Stimmt äußeres Bild mit dem, was sie “Hinter den Kulissen” zeigt? Wir kennen uns auch nur ein kleines bißchen, aber von meiner Seite aus kann ich nur sagen, es lief super! Frohe Ostergrüße an die Waterkant aus Frankfurt von Sabina

    • 24. März 2016 / 19:22

      Liebe Sabina, das kann ich nur so bestätigen. Ich wünsche Dir ebenfalls schöne Ostertage :)

  17. Sabine ~ Style Up Petite
    24. März 2016 / 18:22

    Wenn ich jemanden nicht mag, dann möchte ich mich auch eigentlich gar nicht weiter mit der Person abgeben. Aber das kommt äußerst selten vor. Manchmal frage ich mich, warum die Person mir jetzt unsympatisch ist. Und dann fällt mir auch relativ schnell auf, was mich stört.

    Aber ab und zu stimmt einfach die Chemie nicht, da nutzt auch kein zweiter Versuch.

    Dein Outfit finde ich toll, auch wenn es nicht ganz so frühlingshaft ist. Aber im Moment ist es ja auch überhaupt nicht frühlingshaft draußen, von daher bist du damit schon ganz weit vorne. ;)

    Und deinen Lippenstift finde ich auf jeden Fall super! Würdest du Marke und Farbnummer verraten? :)

    Lieben Gruß
    Sabine

    • 24. März 2016 / 19:26

      Liebe Sabine,
      wenn die Chemie nicht stimmt, dann kann man meistens nicht viel machen. Solange mir derjenige nicht blöd kommt, ist alles gut.

      Der Lippenstift ist von L’Oréal Paris – COLOR RICHE COLLECTION EXCLUSIVE
      N°15 BLAKE’S RED

  18. 24. März 2016 / 19:18

    liebe sabine, ich gebe dir recht, jeder mensch verdient eine zweite chance zumindest meistens :)
    liebe grüße!

  19. 25. März 2016 / 8:42

    Hi Sabine,

    mal wieder ein toller interessanter Beitrag. Ich stimme Dir in allen Punkten zu. Selbst besitze ich leider keine gute Intuition, was Menschen betrifft. D.h. ich habe mich schon soooo oft geirrt (im Guten wie auch im Schlechten), dass ich versuche, den Menschen allein nach seinem Verhalten zu beurteilen. Und ja, Menschen, die mir nicht gut tun versuche ich ebenfalls zu meiden.

    Lg, Annemarie

    • 25. März 2016 / 10:23

      Liebe Annemarie, geirrt habe ich mich auch schon. Das finde ich völlig normal ;)

  20. 25. März 2016 / 13:04

    Liebe Sabine, zum ersten finde ich deinen Look heute sehr schön. Sympathie ist bei mir so eine Sache, vermutlich liegt es auch an fehlender Menschenkenntnis. Ich denke immer alle Menschen sind nett. Dann kommt der Schlag oft unerwartet, wenn sich meine Sympathie als komplette Fehleinschätzung raus stellte. Dafür habe ich aber oft mit Leuten ein sehr gutes Verhältnis, die von anderen als unsympathisch eingestuft werden und wundere mich sehr darüber. Liebe Grüße Ela

    • 25. März 2016 / 13:31

      Liebe Ela, ich bin anfangs immer ein bisschen zurückhaltend. Habe leider auch schon schlechte Erfahrungen gemacht.

  21. Sue
    25. März 2016 / 14:53

    Liebe Sabine,
    bevor ich zu deinem Thema komme, etwas ganz anders: Ich finde es sooooo KLASSE, dass du zusätzlich zu deinem Text dieses Video gefilmt hast! Du bist – glaube ich – sehr selbstbewußt und das Video kommt toll an!!!! Ist ja auch in Blogs das Modernste vom Modernen und über kurz oder lang kommt keiner daran vorbei. Ich will es demnächst auch mal mit einem Filmchen versuchen, aber wie gesagt, ich finde es viel schwerer und “mutiger” un dsicher uach aufwendig (oder?), als nur Text und Fotos in den Blog zu stellen.

    Und nun zum Thema: Meine Freunde sagen: ich würde alle Leute “scannen” – das ist aber halt mein fotografischer Blick, da ich ja seit über 20 Jahren als Fotografin arbeite….klar, kommen die Leute dann unbeabsichtigt in “fotogene / unfotogene” Schubladen, aber das hat nichts mit Sympathie zu tun. Tolles Aussehen und “sich auf den ersten Blick symphatisch darstellen können” hat ja nichts mit tollem Charakter zu tun und umgekehrt. Ich gehe freundlich auf ALLE Menschen zu, “kann” eigentlich mit fast jedem und bin auch nicht nachtragend (außer jemand ist bösartig und beleidigend). Chemie geht darüber hinaus. Gegen Chemie kann man allerdings nichts machen, die ist einfach da oder nicht und logisch, kann man mit manchen besser und mit anderen weniger. Das geht mir übrigens auch online so. Allerdings gibt es dann sicher auch Überraschungen, da online-Chemie nicht analog der life-Chemie sein muss……
    Liebe Grüße und frohe Ostern wünscht dir
    Sue

    • 25. März 2016 / 18:10

      Vielen Dank liebe Sue. Die Videos sind ziemlich aufwändig, vor allem, wenn man sich verspricht. Manchmal kann man das nicht einfach wegschneiden, und dann fängt man wieder ganz von vorne an. Zumal ich alles selbst mache (wie auch meine Fotos).

      Ich scanne die Menschen übrigens auch :)

  22. Sara (Herz und Leben)
    25. März 2016 / 15:13

    Das ist wohl wahr, liebe Sabine, da kann man sich manchmal sehr täuschen, selbst mit viel Menschenkenntnis. Einmal ist keinmal. ;-) :-)
    Und schüchtern sind sogar sehr viele Menschen – besonders auch Schauspieler, Menschen also, die permanent in der Öffentlichkeit stehen (lt. eigener Aussage), die ihren Job ja gerade auch als Therapie gewählt haben …. und unter den Bloggern gibts auch viele Schüchterne, sonst würden sie mehr ins reale Leben hinausgehen und nicht drinnen hinter ihren Schreibtischen versinken. Einige haben es auch zugegeben …. ich bewege mich ja schon sehr lange im Internet, da bekommt man vieles mit. – Man kann das freilich alles gut überspielen, so daß derjenige vielleicht arrogant oder abweisend wirkt … eben deshalb sollte man einen Menschen mehrmals gesehen haben, um ihn besser einschätzen zu können. Stille Wasser sind eben tief. :-)

    Aber Du hat recht, es gibt Zeitgenossen, mit denen kann man einfach nicht und oft beruht das auf Gegenseitigkeit. Da wir alle nur eine begrenzte Anzahl Freunde haben können – da Freundschaften schließlich gepflegt sein wollen – ist das doch okay. Ich denke mit Dir kommt man sehr schnell ins Gespräch und findet auch schnell eine gemeinsame Gesprächsbasis.

    Sehr schöner Beitrag! Denn manchmal schon habe ich in Blogs gelesen, wie über andere Menschen, die die betreffenden Blogger nicht einmal persönlich kennengelernt haben, in aller Öffentlichkeit über diese urteilen, anstatt sich an die Betreffenden persönlich zu wenden, um eventuelle Unstimmigkeiten auszuräumen. Ein absolut unmögliches Verhalten, so hinterm Rücken! Da wäre bei mir auch der Ofen aus! Ansonsten bin ich sehr vergebungsbereit. – Selbst bin ich auch ein sehr offener und teils auch sehr direkter Mensch, was auch nicht immer gut ankommt *lach*

    Dein Video habe ich auch angesehen – Du schaust sehr apart aus!

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

    • 25. März 2016 / 18:05

      Vielen Dank liebe Sara. Das Ablästern hinterm Rücken in der Öffentlichkeit kann ich auch nicht ab.

  23. 25. März 2016 / 19:55

    Der erste visuelle Eindruck kann täuschen darüber, wie der Mensch wirklich ist. Deshalb würde ich mir nie anmaßen, jemanden rein seines Äußerlichen zu beurteilen.
    Beim persönlichen Kennenlernen ist alles ein wenig einfacher als im web. Gesten, Gespräche helfen, einen Menschen einzuschätzen. Das fehlt im web, aber auch hier lernt man nach einiger Zeit schon einen Menschen in etwa kennen.

    Auf jeden Fall hast du alles sehr passend hier beschrieben.

    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein frohes Osterfest und drücke die Daumen für gutes Wetter. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    • 25. März 2016 / 20:38

      Vielen Dank liebe Christa. Die Wettervorhersage für die Ostertage ist nicht so berauschend ;)

  24. 26. März 2016 / 7:45

    You look fantastic in this outfit Sabine. I wish you fantastic Easter :-)

    • 26. März 2016 / 10:52

      Thank you Alice. Have a nice Easter :)

  25. Vera
    26. März 2016 / 9:11

    Hallo Sabine,
    ich finde Dich immer Sympathisch, ob mit Culotte oder Blingbling.
    Wünsche Dir und Deiner Familie schöne und entspannte Ostertage.
    Viele Grüße aus dem sonnigen Ruhrgebiet
    von Vera

    • 26. März 2016 / 10:53

      Vielen Dank liebe Vera. Dir und Deiner Familie wünsche ich ebenfalls frohe Ostern :)

  26. 26. März 2016 / 21:07

    Interessantes Thema, über das ich mir auch viele Gedanken mache. In Vielem sehe ich es ähnlich wie Du. Ich hatte auch schon Begegnungen mit Menschen, die ich zunächst unsympathisch fand, die sich dann jedoch als total nett herausgestellt haben. Andersherum allerdings genauso.

    Zweite und dritte Chancen gebe ich gern, glaube aber, dass viele Menschen das umgekehrt nicht so halten. Und stelle ich bei Menschen Charaktereigenschaften oder Verhaltensweisen fest, die für mich gar nicht gehen (und davon gibt es schon eine beachtliche Menge – ich bin leider recht kritisch veranlagt und behaupte zudem, eine ziemlich gute Menschenkenntnis zu besitzen…), möchte ich mit diesen Menschen auch nicht unbedingt klarkommen, sondern meide sie lieber.

    Das mit dem “aus Unsicherheit arrogant wirken” ist glaub’ ich sogar bei mir selbst manchen Leuten gegenüber so … ähem …

    – Kommt aber total drauf an, in welcher Umgebung. Meistens nicht – ich versuche es meist erst einmal mit fröhlicher Freundlichkeit, aber manchmal trau’ ich mich halt auch nicht, und dann kommt oft das Gegenteil rüber und es nistet sich ein Verhalten ein, aus dem man schlecht wieder herauskommt. Seltsam, nicht wahr?

    Ach ja, über dieses Thema könnte ich wie gesagt noch stundenlang sinnieren und diskutieren … – ich bin aber noch dabei, meine Blogbesuche nachzuholen, die in meinen Urlaub fielen …

    LG und ein schönes Osterfest wünscht Dir
    Gunda

    • 26. März 2016 / 22:15

      Liebe Gunda,
      Du bist meine Soulmate :) Ich glaube, wir sind uns in vielen Dingen sehr ähnlich. Ich selbst wirke auch auf einige Menschen “unnahbar”, weil ich in Wirklichkeit zunächst ein bisschen schüchtern bin. Dann kommen noch die kühlen Farben unseres Typs hinzu. Wenn man dann noch auffällige Klamotten trägt, trauen die Menschen sich nicht, einen anzusprechen. Du siehst, ich könnte ebenfalls stundenlang darüber philosophieren ;)

  27. 26. März 2016 / 22:26

    Liebe Sabine, mir gefällt Dein Outfit auch! Und ich sehe schon, Du bist wirklich ein wunderbar offener Mensch und es wäre wünschenswert, dass noch viel viel mehr Menschen anderen Menschen so begegnen würden wie Du <3 Schöne Ostern!
    Liebe Grüße von Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

    • 26. März 2016 / 22:47

      Liebe Rena, ich schätze Dich ebenso offen ein. Dir auch schöne Ostern :)

  28. eva
    29. März 2016 / 8:51

    Liebe Sabine,
    grins, jetzt mußte ich doch lachen wegen einem Kommentar.
    Egal, den Versprecher finde ich doch nett, das gehört einfach dazu und ist eben “life”.

    Nun, es kommt einfach drauf an. Ich habe wenige Menschen bislang vom Bloggerland kennengelernt umsomehr freue ich mich auf den September, wenn es soweit ist, dass ich doch einige, mit denen ich häufig schreibe, kennenlerne. Eine Bloggerin wohnt sogar hier am Ort, drei Häuser weiter.
    Das ist ganz nett und lustig. Wir hatten uns vorher noch nie gesehen aber jetzt begegnen wir uns häufig.

    Ich kann es dir wirklich nicht sagen, ich verlasse mich meist auf meinen gesunden Menschenverstand.
    Der hat mich schon manchmal aber auch getäuscht, leider!

    Schade eigentlich.

    Lieben Gruß Eva

    • 29. März 2016 / 11:14

      Das geht uns allen so liebe Eva. Man kann nicht immer 100%ig in einen Menschen hineinsehen. So ein Bloggertreffen ist spannend ;)


Etwas suchen?