Kategorien
Fashion

Karierte Hose, silberne Chucks und die Steppweste

Es sieht ein bisschen nach Edelpunk aus. Nur ein bisschen. Denn zu Punk gehört definitiv etwas mehr. Kettengürtel zum Beispiel und ein Irokesenschnitt. Davon bin ich weit entfernt. Immerhin habe ich eine karierte Hose und silberne Chucks von Converse.

Das Outfit ist nicht neu. Hose und Pullover sind von Gerry Weber. Es gibt Kleidungsstücke, die kombiniere ich immer wieder gleich. Den Pullover und die karierte Hose trage ich meistens zusammen. Warum das so ist, kann ich nicht sagen.

sabine-gimm-karierte-hose-01

Die Hose ist mittlerweile ein wenig weiter als zum Zeitpunkt, zu dem ich sie kaufte. Zwischendurch passte sie mir gar nicht mehr (zu eng). Als ich sie vor einigen Tagen nach längerer Zeit anprobierte, war ich ziemlich überrascht, dass sie an den Beinen recht locker sitzt.

Mit den silbernen Chucks wirkt das Outfit eher lässig. Wenn man dazu schwarze Stiefeletten trägt, sieht es etwas edler aus.

Die Steppweste – meine Rettungsweste in der Not

Früher mochte ich keine Steppwesten. Die waren einfach nur schwer, klobig und wenig elegant. Mittlerweile bin ich auf die Steppweste gekommen. Leichte Steppwesten sind mit Daunen gefüllt. Ich habe ein schlichtes, aber schönes Exemplar von der Eigenmarke Karstadt. Mit dieser Weste bin ich sehr glücklich. Sie ist tailliert und hat seitliche Eingrifftaschen. Unter einer Jacke oder einem Mantel getragen wärmt sie wunderbar. Meine “Rettungsweste” möchte ich nicht mehr missen.

Bei Ines Meyrose findest Du übrigens 10 Tipps zum Kauf einer Steppweste. Eine gute Verarbeitung ist für mich dabei wichtig.

sabine-gimm-weste-02

Dezent geschminkt ins Büro

Mein Lippenstift fällt nicht ganz so knallig aus, wie Du es von mir gewohnt bist. Im Büro halte ich mich meistens ein bisschen zurück. Ich bin die einzige Frau unter Männern und gelte eh schon als “Paradiesvogel”. Es macht mir nichts aus. So laufe ich wirklich rum. Knallroten Lippenstift trage ich gern in der Freizeit, auch tagsüber. Ansonsten passe ich mich – was Schminke betrifft – ein wenig meiner Umgebung im Büro an.

sabine-gimm-karierte-hose-02

 

50 Antworten auf „Karierte Hose, silberne Chucks und die Steppweste“

Mir ist gleich aufgefallen, dass die Hose viel lockerer sitzt. Sieht gut aus!

Meine Steppweste trage ich auch noch gerne. Gerade jetzt wärmt sie unter einer Softshelljacke gut am Rücken. Danke für die Erwähnung.

LG Ines

Toll – ich mag die Kombi mit den silbernen Chucks! An Dir gefällt mir sogar die Steppweste! Ich persönlich fühle mich immer ein bisserl wie ein Michelin-Männchen, wenn ich so was trage, drum lasse ich es. ;-)
Lieben Gruß und noch einen schönen Tag
Gisi

Moin, liebe Sabine, ich hätte nicht gedacht, dass Du Dich im Büro “anpassen” musst. Du bist doch gar nicht doll oder auffällig geschminkt. Dein Lippenstift passt doch immer sehr gut zu Dir und Deinen Outfits.

Liebe Grüsse
Bärbel

PS: ich habe jetzt auch endlich eine schwarze Steppweste, heute aber die orange an, mit den passenden Schuhen :-)

Du bist süß – heute mit dezentem Lippenstift. ;-) Der ist doch schon recht knallig, andere Frauen würden den niemals tragen. Aber da Du Lippenstift gewöhnt bist, ist der pinke für Dich fast nude. Hihi. Geht mir aber auch so.

Dein Outfit finde ich super und ich mag Steppwesten, habe in meiner Freizeit oft eine an, ist ideal beim Boot fahren.

So eine ähnliche Hose hatte ich in den 80er Jahren und die habe ich geliebt!

Liebe Grüße,
Moppi

Der Lippenstift fühlt sich für mich echt “nude” an, grins :D
Ich kann mir gut vorstellen, dass eine Steppweste auf dem Boot ein angenehmer Begleiter ist.

Ich finde den Begriff “Edelpunk” schon sehr passend, weil eben nicht alles Punk ist :) Passt super zu dir und ich mag diesen Style sehr.
Als die Punkwelle in den 80ern über den Teich schwabte, war ich begeistert (meine Mutter weniger). Leider wohnte ich nicht in London sondern in einer nordrhein-westfälischen Kleinstadt. Ehe die Kleidung in vollem Umfang dort erhältlich war, ebte meine Begeisterung schon wieder ab. Aber ich erinnere mich an ein verfärbtes, löchriges T-Shirt, das ich so hergerichtet hatte und den entsetzten Blick meiner Mutter, als ich damit rumgelaufen bin. Wahrscheinlich haben die Nachbar schon Geld gesammelt :)
Liebe Grüße
Andrea

Steppwesten bevölkern meinen Schrank. Ohne könnte ich gar nicht. Früher habe ich mir mehr Gedanken darüber gemacht, ob ich mich so oder so schminken soll. Inzwischen mache ich so wie ich will. Wobei du es schon richtig machst, wenn das so für dich passt. Das ist ja so wie mit dem Parfüm….wer es nötig hat, macht sich keine Gedanken darüber…*lach* LG Sabina

Die ein oder andere weitere Steppweste könnte noch in meinen Schrank einziehen liebe Sabina :)
Ich mach mir auch keine Gedanken, ob ich zu bunt bin oder ob es passt, sondern so, wie ich denke, dass es richtig ist ;)

Hier passt alles perfekt zusammen, liebe Sabine.:-)
Ich wüsste auch nicht, welch anderen Pullover du farblich gesehen zu dieser schicken Karohose tragen solltest. Ein Rot im Ton der Hose ginge auch, müsste man aber anprobieren. Das lässt sich immer sehr schlecht am PC beurteilen.

Steppwesten mag ich auch sehr gerne und sehr praktisch. :-)

Liebe Grüße un dir einen schönen gemütlichen Abend
Christa

Das verstehe ich, gerade da nur Männer im Büro sind. Sollte trotzdem dem Arbeitsfeld angepasst sein. Karohose ist leider gar nicht mein Ding, als Oberteil dafür schon.
Liebe Grüße

Die leicht angehauchte Edelpunk Kombi passt hervorrangend zu dir ;). Der Lippenstift ist auch deins. Mir wäre er für den Job schon zu gewagt und zugegebenermaßen würde er mir als Herbsttyp auch gar nicht stehen. An ein knalliges Rot habe ich mich bisher auch noch nicht gewagt. Im Übrigen frage ich mich manchmal ob Männer zu dem Begriff “auffällig geschminkt” wirklich die gleiche Vorstellung haben wie Frauen :).
Liebe Grüße Ursula

Das kann ich gut nachvollziehen liebe Ursula. Als Herbsttyp passt das gar nicht zu Dir.

Meine Kollegen haben sich wegen der “Schminke” bisher nicht geäußert. Ich glaube, denen ist das ziemlich schnuppe. Es ist nur so ein Gefühl von mir selbst.

Liebe Sabine, Steppjacken finde ich vor allem im Freizeitbereich überaus praktisch. Gerade wenn ich am Wochenende unterwegs bin und mit eine komplette dicke Jacke einfach noch warm ist. Übrigens, ich komme gerade aus Italien, und da gehört die Steppjacke zu fast jedem Look dazu – egal ob Männlein oder Weiblein. Großes Lob, dass die Hose etwas weiter wurde – ich arbeite ab heute auch daran, dass meine Hosen wieder etwas lockerer werden. Sei ganz liebe gegrüßt – Martina

Liebe Sabine, die Hose sieht super aus. Ist mir gleich aufgefallen, dass sie weiter ist. Tolle Leisung. Ich mag die Schuhe auch gern.
Wünsche Dir einen schönen Abend, ganz liebe Grüße Tina

Ich habe eine schwarze, leichte Steppweste von Taifun. 13 Jahre oder so? Die kann man über der Jeansjacke tragen, oder unter der leichten Übergangsjacke.
Die ist super. Ich schätze, dei war damals um die 40€. Die war jeden Cent wert. LG Sunny

:-) Jetzt hast Du ihn weg – Deinen neuen Namen, Du Edelpunk!
ich finde er passt perfekt zu Dir, liebe Sabine.
Ach ja, die Weste ist toll.
Ich habe auch noch zwei alte Exemplare, die steif und klobig sind und trotzdem mag ich mich nicht von ihnen trennen.Blöd?
Liebe Grüße :-)

Steppwesten sind überhaupt nicht mein Thema. Mich machen sie total dick. Aber bei Dir sieht es gut aus !!!
Warum so schüchtern mit dem Lippenstift? So stelle ich mir Dich gar nicht vor ;-)
Schöne Woche und liebe Grüsse
Steffi

Steppwesten mochte ich bis vor kurzem auch nicht an mir, weil sie früher eher unförmig geschnitten waren. Unter einer Jacke wärmen sie schön und im Winter zu Hause sind sie sehr kuschelig. Ich mag aber nur die Daunenwesten.

Tolles Outfit, die Steppweste steht dir richtig gut. Das erste Foto gefällt mir besonders gut, du bist ein hübsches Schneewittchen :)

Liebe Grüße!

Liebe Sabine,
wie du bestimmt bei mir schon bemerkt hast, habe ich auch so eine Weste und das gleich noch zwei Mal. Ich finde sie klasse für den Übergang oder unter oder über eine Jacke. Sie sind wirklich vielseitig einsetzbar und passen fast zu jedem Stil. Ich finde dein Outfit klasse, mit den Hosen sieht es schon fast ein bisschen nach Punk aus, was ich total gerne mag! Ich habe auch Leggings mit diesem Muster und liebe sie zu einer Bikerjacke zu tragen :)
Liebe Grüße,
Joanna

Vielen Dank liebe Joanna. So eine Leggings finde ich auch klasse. Die Weste trage ich momentan fast jeden Tag, auch in der Wohnung über einem Pullover. Mir ist im Winter immer ziemlich schnell kalt ;)

Karos “möchten” gut kombiniert sein und wie ich bei dir jetzt sehe – gar nicht so schwer! Deine Hose sieht super an dir aus. Mir gefällt dein Outfit insgesamt voll!
Viele liebe Grüße,
Claudia

Ich mag solchen Westen – sieht eigentlich zu jedem Outfit gut aus.

Make Up und “Arbeitsumgebung” ist natürlich immer etwas zwiespältig. Die einen sagen “warum im Büro geschminkt sein” und die anderen “Schminke darf´s schon sein…”. Ich glaube da kann man niemanden reinreden. Jeder kennt sein Arbeitsumfeld und weiß, ob man dick geschminkt dort auftauchen sollte oder eher einen dezenten Eindruck machen soll.

Lippenstift und Nagellack geht aber immer – egal wie er aussieht.

Jennifer

Kommentare sind geschlossen.