Das Netzwerk der ü 50 Fashion und Lifestyle Blogger wächst

Das Netzwerk der ü 50 Fashion und Lifestyle Blogger wächst

Es wächst und wächst und wächst. Das Netzwerk der ü 50 Fashion und Lifestyle Blogger.

Das liegt zum einen daran, dass immer mehr Bloggerinnen langsam in das Alter kommen. Zum anderen trauen sich immer mehr Frauen ü 50 in die Öffentlichkeit. Männliche Modeblogger über 50 sind in Deutschland so gut wie gar nicht vertreten.

Als ich vor über 6 Jahren mit bloggen begann, machte ich mir keine Gedanken darüber, wie viele Blogger es in meinem Alter gibt. Da war ich 49 Jahre alt. Anfangs hatte ich keine speziellen Themen, fand aber schnell Gefallen daran, auch mal ein Outfit von mir zu posten.

Dass die Mode ü 50 jenseits vom Mainstream ein Nischenthema ist, war mir zu diesem Zeitpunkt nicht bewusst. Im Netz fand ich kaum deutsche Frauen, geschweige denn Männer, die sich mit Mode und Lifestyle beschäftigen.

Noch vor 2 1/2 Jahren fragte ich meine Leser, ob Moderblogger ü 50 eine seltene Spezies sind. Die Frage war nicht unbegründet. Es entstand schon damals eine rege Diskussion darüber.

Zwei Jahre später stellte sich mir diese Frage erneut. Mittlerweile hatte sich in der Szene einiges getan. Es gibt sich also doch, die deutschsprachigen Modeblogs ü 50. Viele beschränken sich dabei nicht nur auf Modethemen, sondern ebenfalls auf Lifestyle und andere Dinge, die Frauen in diesem Alter interessieren. Wir wollen uns schließlich nicht auf ein Thema festnageln und in eine Schublade packen lassen. Auch wenn Bloggern immer wieder dazu geraten wird, eine Nische zu füllen.

Brauche ich eine Nische als Blogger?

Finde eine Nische und fülle sie.

Eindeutig NEIN! Das ist mir zu langweilig! Nur weil ich mit ü 50 meine Outfits zeige, die manchmal ein bisschen anders sind als ein Outfit im Katalog und jenseits des Mainstream, fülle ich damit keine Nische. Für mich ist das normal und selbstverständlich. Meine Kleidung war schon immer eher auffällig.

Es gehört natürlich eine gewisse Portion Selbstvertrauen und Narzissmus dazu, sich als “Best Ager” in der Öffentlichkeit zu zeigen. Mit allen Falten im Gesicht und kleinen Speckröllchen an den Hüften.

Umso mehr erfreut bin ich darüber, dass wir immer mehr werden. Dass sich das Netzwerk der Blogger ü 50 ausbreitet – nicht nur, was Mode- und Lifestyleblogs betrifft.

Das Netzwerk 50plus

Dazu hat unter anderem auch Maria Almana vom Unruhewerk beigetragen, die sich unermüdlich ihr Netzwerk aufgebaut hat. Zusammen mit Uschi Ronnenberg wurde das Portal blogs 50plus ins Leben gerufen, auf dem sich mittlerweile viele Blogs aus allen Bereichen tummeln.

Es geht hier nicht nur um Mode.

Mir ist schon klar, dass mein E-Mail-Konto ü 50 mit ganz anderen Werbeanzeigen bestückt wird. Da gibt es schon mal Anzeigen für einen Treppenlift oder eine Best-Ager-Partnerbörse im Postfach.

Omg! So weit bin ich noch nicht! Daher habe ich meine E-Mail-Konten auf dem Privaten Rechner in Outlook eingebunden. So werde ich zumindest von Spams und blöden Anzeigen verschont – aber das nur am Rande.

Andrea vom Blog “Here I am – Andrea” fragte unlängst, ob ü 40 Blogger eine Randerscheinung sind.

Es wird Zeit, dass wir mehr in den Vordergrund treten. Dass wir uns “vertreten”. In Amerika gehen die reiferen Frauen viel lockerer damit um. Da wird zum Teil über drei Generationen gebloggt.

Mode jenseits der Einheitsnorm – auch für ältere Frauen

Ein gutes Beispiel für unkonventionelle Kleidung für Frauen jenseits der Einheitsnorm bietet Harald Glööckler mit seiner Kollektion “Amouröös”, die Sabina von OceanblueStyle at Manderley vorgestellt hat.

Ich bin nicht immer ein Fan der Kollektionen von Harald Glööcker, finde aber sein Statement genial:

“DER SCHNITT IST DAS PROBLEM. NICHT DER KÖRPER EINER FRAU”

Das trifft es auf den Punkt. Wenn Mode nur auf dem Kleiderbügel funktioniert, aber nicht in der Realität, dann läuft etwas schief.

Ich bin zwar nicht XXL, möchte aber trotzdem tragbare Mode für mich. Meine Figur ist anders als mit 20 oder 30.

Das ist eine Herausforderung für die Modeindustrie.

In diesem Sinne: Lasst das Netz der ü 50 Mode-Blogger wachsen! Wir haben es in der Hand. Wir sind die (kaufkräftige) Generation, die Trends bestimmt.

Bei vielen Firmen, die sich auf Mode für die ältere Generation spezialisiert haben, findet bereits ein Umdenken statt. Wo man früher nur “trutschige Klamotten” bekam gibt es mittlerweile richtig schicke und moderne Kleidung, die tragbar und bezahlbar ist.

Bitte mehr davon!

Sabine Gimm
Sabine Gimm

Autorin von Bling-Bling over 50

Mehr von mir: Web

45 Kommentare

  1. 10. November 2016 / 9:48

    Wie recht Du hast, Sabine! Ich freue mich immer über Deine Kombinationen, vieles davon gefällt mir nicht nur an Dir, sondern gefiele mir auch für mich… Sehr inspirierend.

    Und ja, das Mehr-Werden der Blogs50plus freut Maria und mich wirklich sehr – die Themenvielfalt ist beeindruckend und längst ist bewiesen: ü50er sitzen nicht auf ihrem Sofa herum und warten schicksalsergeben darauf, daß ihr Leben vergeht… ;-)

    Lebenserfahrung, gepaart mit offener Neugier und zielgerichteter Energie – eine unschlagbare Kombination!

    • 10. November 2016 / 20:46

      Das sehe ich auch so liebe Uschi, und es ist ein schönes Gefühl :)

  2. 10. November 2016 / 9:51

    Und was ich noch sagen wollte: Dein neues Blog-Design finde ich superschön!

    • 10. November 2016 / 20:47

      Vielen Dank :)

  3. Martina
    10. November 2016 / 12:37

    Du sagst es!
    Und ich mag jene Modeblogs am liebsten, die ihre eigenwillige Looks zeigen. Denn eine komplettes Outfit von der Puppe, kann jeder ;-))
    Sende Knuddelgrüsse♥

    • 10. November 2016 / 20:48

      So ist das liebe Martina :)

  4. 10. November 2016 / 13:50

    Danke dir liebe Sabine für diesen Beitrag!!! Wie recht du hast, wir 50iger werden immer mehr, was auch gut ist, mir ist es schon lange egal was die Anderen über mich reden, ich trage was mir gefällt! Wie wir unseren Blog vor nun fast drei Jahren gegründet haben, war es mir noch nicht so egal, aber man wird mit der Zeit abgebrüht und da bringt einen nicht so schnell etwas aus der Fassung, aber vielleicht ist das auch eine Sache des Alters!
    Herzliche Grüße
    Alnis
    http://alnisfescherblog.com

    • 10. November 2016 / 20:50

      Ich glaube, es ist beides. Auf der einen Seite bin ich viel selbstbewusster als früher (auch durch das Bloggen). Auf der anderen Seite bin ich in einem Alter, in dem ich wesentlich relaxter auf gewisse Dinge reagiere. Sicherlich auch eine Sache des Alters. Ist ein schöner Nebeneffekt :)

  5. Tina von Tinaspinkfriday
    10. November 2016 / 13:51

    Oh ich bin ja jetzt auch 50. Ich mach das genauso wie ich möchte, die Outfits und den Blog. Ich will auch keine Nische. Viel zu eng. Das sind so wahre Worte Sabine.
    Liebe Grüße Tina

    • 10. November 2016 / 20:52

      Und genau so ist es gut liebe Tina :)

  6. Gisi
    10. November 2016 / 14:07

    Also – erst mal finde ich Dein neues Blogdesign richtig toll! Und dann finde ich es super, wenn es immer mehr ü50 Fashionblogger gibt. Ich bin ja noch (knapp) u50….aber man wird ja nicht jünger….hust….ich hoffe, Du machst noch lange weiter mit Deinem Blog!
    Lieben Gruß
    Gisi

    • 10. November 2016 / 20:53

      Danke liebe Gisi. Dann bist du da auch bald im Club. Sieht man Dir gar nicht an :) Ich hoffe, Du machst auch noch lange weiter.

  7. 10. November 2016 / 14:48

    Hey, das Nischendenken finde ich auch für mich schwierig, auch wenn Soz. Media Experten dazu raten einen Blog mit einem Thema zu führen. Mir ist es jedoch auch zu langweilig.
    Liebe Grüße!

    • 10. November 2016 / 20:54

      Ich brauche Abwechslung, jedenfalls bei mir im Blog :)

  8. Bärbel
    10. November 2016 / 15:44

    Als ich mit meinem Blog begann, schrieb ich mir voller Stolz das Ü50 in den Namen (wenn auch ohne ulkige Katze an der Seite), weil es so wenige von uns gab. Inzwischen sind ja einige nachgewachsen und jeder findet Berührungspunkte und Netzwerke nach seinem Geschmack. Manche versenden Knuddelgrüsse, andere Diddlmäuse und wieder andere bleiben lieber unsichtbar. Ich tanze zwischen den Netzen und freue mich über mein digitales Leben in dieser bunten Inter-Welt.

    • 10. November 2016 / 20:57

      Das ging mir ähnlich, als ich mich vor 3 1/2 Jahren dazu entschloss, meinen alten Blog aufzugeben und mich mehr auf Mode und Lifestyle zu konzentrieren. Es musste auf jeden Fall die 50 mit rein. Ich kann auch Leute verstehen, die unsichtbar bleiben möchten. Die gibt es in jedem Alter. Mir selbst macht es jedenfalls Spaß, öffentlich zu bloggen und zu netzwerken :)

  9. 10. November 2016 / 16:42

    Du hast völlig Recht, der Onlineaustausch sollte alters- und grenzenlos und themenübergreifend möglich sein.
    50 bin ich erst in wenigen Jahren, trotzdem ist das Thema auch heute für mich schon relevant. LG Sunny

    • 10. November 2016 / 20:58

      Die Zeit rast so schnell liebe Sunny. Ich gehe auf die 60 zu. Aber dann bin ich immer noch over 50 :)

  10. 10. November 2016 / 16:52

    Liebe Sabine, zuerst danke für die Verlinkung! Ich versuche jetzt nochmal zu kommentieren, nachdem der Kommentar vorhin verschwunden ist…..Also ich denke, dass erwachsenen Frauen einfach nicht mehr darauf warten., dass sie “gesehen” oder “gefragt” werden, sittsam und bescheiden, sondern sich ihrer “selbst-bwusst” genug sind, um sich zu äußern. Das Netzwerk von Uschi mag ich genauso gern wie den Austauch mit dir und Andrea!

    Schönen Abend und LG Sabina

    • 10. November 2016 / 21:00

      Sittsam und bescheiden sind wir schon lange nicht mehr liebe Sabina. Gott sei Dank. Es liegt zum großen Teil mit daran, dass heute auch die Frauen (fast) alle berufstätig sind und sich im Berufsleben behaupten müssen. Da wird man von allein selbstbewusst. Bleibt einem auch nichts anderes übrig :)

  11. 10. November 2016 / 17:33

    Nein, keine Nische finden und sie füllen. Aber es gibt noch nicht so viele Blogger ü 50, als dass es schon Mainstream wäre. Für mich ist der Begriff Nische übrigens sehr positiv geprägt. In einer Marketingvorlesung referierte mein damaliger Prof über Unternehmen, die in Nischen vertreten sind: extrem gut, extrem erfolgreich und etwas ganz besonderes.
    Das es immer mehr Frauen jenseits der 30er gibt, die bloggen, finde ich eine tolle Sache. Das Netzwerk, das sich gebildet hat, ist kreativ, freundlich und etwas besonderes.
    Danke fürs verlinken
    Liebe Grüße
    Andrea

    • 10. November 2016 / 21:06

      Ich finde das Netzwerk auch sehr nett und kreativ. Eine Nische finde ich gut, wenn es etwas Besonderes ist, eine besondere Marke oder Idee.

  12. 10. November 2016 / 18:38

    Wie wahr liebe Sabine, ich finde wir müssten uns mehr unterstützen, das vermisse ich ein wenig. LG Petra

    • 10. November 2016 / 21:07

      Danke liebe Petra. Ich habe schon sehr viele nützliche Tipps und Tricks von anderen Bloggern im Netz gefunden :)

  13. 10. November 2016 / 19:00

    Wahre Worte Sabine
    Auch wenn ich noch ein paar Jährechen bis dorthin habe, komme ich mir unter den vielen Lifestyle bloggern schon alt vor. Super das immer mehr Ü50 sich Wagen und die Community wächst
    Liebe Grüße

    • 10. November 2016 / 21:09

      Das finde ich auch liebe Tanja. Anscheinend ist die Generation von 20 bis 30 Jahre am meisten vertreten ;)

  14. Lana_SHON
    11. November 2016 / 0:24

    Sieht wunderschön aus!

  15. 11. November 2016 / 11:59

    Ich finde das eine starke Entwicklung und hoffe auch, dass das noch viel mehr wird. Einfach das Bloggen in jedem Alter / Lebensabschnitt ankommt und auch “Normal” angesehen wird. Ich lese einige Ü50 Blogs, die auch wie du einen Mix aus Themen haben.

    • 12. November 2016 / 17:06

      Das hoffe ich auch. In den letzten Jahren hat sich in dieser Hinsicht viel entwickelt :)

  16. 11. November 2016 / 13:52

    Ich bin noch lange nicht kein ü50 Blogger (aber ü30 schon) und wollte zu dem Thema eigentlich nur ein sagen: die ü50 Blogger inspirieren mich deutlich mehr als die in meinem Alter oder etwas jüngere. Die haben meist auch viel mehr interessantes zu sagen. Ich wünsche mir viel mehr Bloggerinnen in diesem Alter :) Ihr seid klasse! :)

    • 12. November 2016 / 17:09

      Vielen lieben Dank Joanna. Von Dir lasse ich mich ebenfalls gern inspirieren. Du hast viele interessante Themen :)

  17. Sabine ~ Style Up Petite
    11. November 2016 / 20:40

    Genau so ist es, liebe Sabine! Frauen mit ü50 sind heute einfach anders als damals, nicht nur in der Mode. Viel selbstständiger und selbstbewusster als zu Zeiten der Eltern, oder? Und die Mode für dieses Alter ist heute modisch und nicht altbacken. Natürlich kann man auch altbackene Sachen kaufen, aber ich kenne kaum eine ü50jährige, die trutschig aussieht. Zum Glück!

    Lieben Gruß
    Sabine

    • 12. November 2016 / 17:10

      Ich empfinde es genau so liebe Sabine. Die Zeiten des Heimchens am Herd sind Gott sei Dank längst vorbei. Ich finde es schön, wie sich das entwickelt :)

  18. 12. November 2016 / 8:04

    Ich finde es toll, dass es immer mehr Ü40 und Ü50 Blogger gibt. Das ist doch eine sehr schöne Entwicklung :-). In vier Jahren bin ich dann auch eine Ü50 Bloggerin ;-).
    Hab ein erholsames Wochenende.
    LG
    Ari

    • 12. November 2016 / 17:12

      Ich bin gespannt, wie es in 4 Jahren aussieht, liebe Ari. Hab ebenfalls ein schönes Wochenende :)

  19. flausenfee
    13. November 2016 / 19:19

    Ich finde das ganz toll. Bei mir sind es ja nur noch wenige Wochen, dann bin ich auch Ü-50. Und ich weiss noch, dass es mir in meiner Anfangszeit als Bloggerin fast unangenehm war, wie alt ich im Vergleich zu den meisten anderen Bloggerinnen war. Deshalb freue ich mich riesig zu lesen, wieviel mehr es in diesem Segment gibt und dass man es auch offen aussprechen kann :-)

    Liebe Grüße und noch einen wunderschönen Sonntag Abend
    Anja

    • 13. November 2016 / 22:36

      Danke Dir liebe Anja. Anfangs kam ich mir ebenfalls komisch vor. Das hat sich aber schnell gelegt. Dann bist Du ja bald im Club :)

  20. 14. November 2016 / 9:03

    Liebe Sabine,
    ich bin zwar noch ein ganz “frischer” Ü50-Blogger (weil erst seit kurzem Ü50…), aber ich kann deinen Post genau so unterschreiben. Let’s get loud!

    Liebe Grüße
    Marion von “Queen Mum”

    • 14. November 2016 / 9:05

      Willkommen im Club liebe Marion und herzliche Glückwünsche nachträglich :)

  21. 14. November 2016 / 23:26

    :-) Liebe Sabine,
    bin ganz Deiner Meinung. Ich fing auch erst mit 50 an zu bloggen.
    Wir sollten uns viel mehr unterstützen, statt dem Futterneid zu frönen. Damit ist keiner geholfen.
    Herzliche Grüße :-)

    • 15. November 2016 / 13:20

      Das sehe ich genau so liebe Claudia :)

  22. 16. November 2016 / 16:40

    Liebe Sabine! Toller Blog! Ich bin begeistert! :) <3 Du motivierst und machst Mut. Und mit der (Nicht) Nische sprichst du mir auch aus der Seele. :)
    Herzliche Grüße
    Isabella

    • 17. November 2016 / 17:39

      Vielen Dank liebe Isabella. Ich freue mich über Deinen Besuch :)

  23. 18. November 2016 / 11:36

    Sehr interessante Zusammenfassung. Ich bin jahrelang gut gefahren mit den Gerichten und Mengen die ich ver/gekocht habe. Zwischendrin “essen” habe ich mir einfach abgewöhnt. Leider verändert sich der Körper und die Lebensumstände. Und nun bin ich noch immer dabei wieder ins Geleichgewicht aus Bewegung und Nahrung zu kommen.
    Würde ich nicht an den meisten Abenden für vier kochen, wäre es vielleicht einfacher. Aber aktuell ist das so. Und das ist mir auch wichtig.
    LG Sunny


Etwas suchen?