Als wir vor einigen Jahren einen sehr kalten Winter hatten, investierte ich in einen sehr guten wärmenden Parka. Die Anschaffung dieses Mantels hat sich wirklich gelohnt. Normalerweise benötige ich bei eisigen Temperaturen und Wind unter einem normalen Mantel eine zusätzliche Jacke. Schon als Kind war ich eine ziemliche Frostbeule.

Diesen Parka erstand ich seinerzeit im Sale bei Peek und Cloppenburg. Ich habe ihn hier schon öfter gezeigt. Eine gute Investition und eine Alternative zu einem herkömmlichen Wollmantel.

Parka: Wellensteyn

Ob man das Teil als Longjacke oder Kurzmantel bezeichnet kann ich nicht sagen. Bei mir geht der Parka weit über den Po. Für mich ist wichtig, dass Winterbekleidung wind- und wasserdicht ist. Das Fell der Kapuze ist abnehmbar, die Kapuze selbst und der schwarze Innenkragen ebenfalls. Das finde ich sehr praktisch, wenn man Einzelteile waschen möchte.

Weiterhin lege ich Wert auf stabile Reißverschlüsse und Knöpfe. Gefüttert ist der Parka ebenfalls. Die obere Hälfte und Kapuze mit einem warmen und kuschelweichen Teddyfutter. Da kommt wirklich weder Wind noch Wasser durch. Trotzdem ist der Mantel atmungsaktiv.

Dieser Beitrag erscheint zur #Themenwoche “Mein liebster Wintermantel”.  Hier geht es zum LINKUP. Du kannst dort bis zum Ende der Woche Deinen Wintermantel, Longjacke oder Parka verlinken.

Weitere Details siehst Du in diesem Video.

Eine Investition, die sich lohnt.