Kategorien
Fashion

RADIKAL MINIMAL – Nicht ohne meine Lederjacke!

⚓ Werbung [Markenkennzeichung]

Wir Menschen leben im Überfluss. Ich schließe mich davon nicht aus. Bei Ines Meyrose gibt es zurzeit eine Serie im Blog: Radikal minimal. Dort stellt sie jeweils ein Kleidungsstück, Schmuck oder Accessoire vor, auf welches sie keinesfalls verzichten könnte, wenn sie nur ein Teil behalten dürfte.

In der letzten Woche ging es um Jacken. Ich kann gut nachvollziehen, warum die Lieblings-Steppjacke gewählt wurde. Das ist ein Teil, welches man im Sommer und Winter tragen kann.

In einem weiteren Beitrag geht es um die Grundausstattung von Jacken und Mänteln. Darin schreibt Ines, dass sie aus Vernunftgründen auf eine Lederjacke verzichten könnte.

Meine Jackensammlung ist nicht zu verachten. Bei mir hat sich einiges angesammelt. Ich trage nicht alle Jacken und Mäntel gleichmäßig oft. Auf eine könnte ich allerdings nicht verzichten:

Meine Lederjacke im Biker-Stil.

Lederjacke: Tchibo – Hose: Amy Vermont – Shirt: Brooklyn’s Own (aufgepimpt mit einer Applikation) – Longshirt: Benetton: Schuhe: Bronx)

Die Lederjacke kann zwar kein Wasser vertragen. Dennoch hält sie etwas Regen aus, wenn ich einen Regenschirm dabei habe oder eine Regenjacke im “Notfall” darüber anziehe. Im Herbst geht ein dicker Pullover darunter, im Winter ein Mantel darüber. Ich finde, eine Lederjacke rockt jedes Outfit. Es gibt auch elegantere Varianten, die für’s Business geeignet sind oder zu einem Rock bzw. einem Kleid passen.

Eine etwas dünnere Lederjacke kann als Ersatz für einen Blazer dienen. Eine dicke Lederjacke würde ich eher nicht im Büro tragen. Ansonsten: Nicht ohne meine Lederjacke!

Auf welche Jacke kannst Du nicht verzichten?

Den Beitrag verlinke ich auch bei Sunny “Fallen in Love

53 Antworten auf „RADIKAL MINIMAL – Nicht ohne meine Lederjacke!“

Also ich sage mal so…in Wintermonaten auch auf Lederjacken, einfach weil da der Wind dann nicht so “durchpfeift”, ansonsten auf einen Kurzmantel der alles ab kann, auch mal geknüddelt werden; vor allem beim Zwiebellook.

Hab einen schönen Tag und viele Grüsse

N☼va

Danke fürs Mitmachen! Ich finde es sehr spannend, wie unterschiedlich die Auswahlen sind. Die Jacke passt super zu Dir.
LG Ines

Wie ich schon bei ines schrieb, vermutlich auf meinen Parka mit ausknöpfbarem Steppfutter.
Sieht gut aus, die Kombi, die Du hier zeigst. LG Sunny

Was meinst Du mit passt nicht überall?
Da wo ich eine Lederjacke hin anziehe würde ich auch jederzeit den Parka nehmen. Und wenn ich nur eine Jacke hätte, dann hätte ich auch nur Klamotten, die dazu passen. Jeans. Turnschuh.

Ich stelle mich mal zu dir. Auf eine Lederjacke würde ich auch nicht verzichten wollen. Man darf mir jede andere Jacke wegnehmen, aber nicht meine Lederjacke(n). Die gehen eigentlich immer. Und wenn man sie ordentlich imprägniert, dann tut ihnen auch ein Schauer nix.
Liebe Grüße
Fran

Liebe Sabine,
tolle Kombination, ich liebe die roten Highlights; wenn ich mich nur auf eine Jacke beschränken müsste, wird’s schwierig; ich liebe vor allem Jeansjacken, aber im Winter stehe ich auf Daunen,
alles Liebe Gabriele

Auf eine Jacke könnte ich mich wahrlich nicht konzentrieren und eine Lederjacke habe ich wohl, die ist dann eher für kühle Herbsttage und ich habe sie schon über 10 Jahre.
Schlichter Schnitt mit Lederknöpfen und leichtem Fellkragen…innen leicht gesteppt. Da geht kein Wind oder Kälte durch. Die bleibt.

Alles Liebe von Mathilda ❤

Ohaaa, sehr cool! So eine Lederjacke habe ich nicht….heute habe ich im Blog meine Lieblingsjacke. Eine alte Jeansjacke, die meine Kollegin ausgemustert hatte – und ich habe sie nun aufgehübscht!
Ansonsten trage ich aber lieber Mäntel als Jacken!
Lieben Gruß
Gisi

Liebe Sabine,

ich kann auf jedes Kleidungsstück verzichten,
Das finde ich gut.

Alles Liebe
Elisabeth

Liebe Sabine,

das verstehe ich, dass Du auf Deine tolle Lederjacke nicht verzichten möchtest!

Die Frage finde ich jedoch außerordentlich schwierig, gerade bei den Temperaturschwankungen des bayerischen Wetters. Irgendwie habe ich nämlich meine Jacken praktisch alle gleich gerne und ich überlege jetzt weiter, welche davon mein absoluter Liebling ist :)

xx Rena
http://www.dressedwithsoul.com

Für mich ist es aktuell zu kalt für eine Lederjacke. Meine muss bis zum Sommer oder kurz davor warten . Dein Look steht Dir .
LG heidi

Die Lederjacke gefällt mir, liebe Sabine und ich möchte auf meine auch nicht verzichten, aber auch nicht auf meine Jeansjacke und jetzt im Winter nicht auf meine längere Winterjacke mit Kapuze.
Du siehst, das ist gar nicht so einfach, sich zu entscheiden. :-)

Liebe Grüße
Christa

Ich habe auch eine dünne schwarze Lederjacke, auf die könnte ich echt nicht verzichten. Hatte davor auch schon eine und als die nicht mehr schön war (Leder war nicht hochwertig), hatte ich mir auch eine neue gekauft.

Außerdem kann ich auch nicht auf eine Jeansjacke verzichten. Die erdet jeden noch so festlichen Look und macht ihn alltagstauglich.

Liebe Grüße,
Moppi

Für mich ist gerade keine Lederjackenzeit. Ich brauche aktuell eher was warmes . Im Sommer hat diese Jacke eine größere Chance getragen zu werden. Dein Outfit steht Dir gut :)
LG heidi

Wenn ich ehrlich bin gibt es mir einige Jacken auf die ich ungern verzichten würde und zwar zu jedem Anlass mindestens 1. Daher summieren sich die Jacken bei mir.
Liebe Grüße Petra

Auf welche Jacke kann ich nicht verzichten? Schwer zu beantworten, aber auf jeden Fall nicht ohne mein Camel-Mantel, meinen Burberry Trenchcoat und meine Lederjacken!
Tolle Fotos, bin verliebt in deine Hose!
Liebe Grüße,
Claudia

Also spontan fällt mir keine Jacke ein, auf die ich verzichten könnte ;-). Die schwarze Lederjacke finde ich toll. Schwarze Lederjacken sind sowieso zeitlose Klassiker. Ich besitze diese Lederjacke ja auch. Die Kombi dazu mag ich gerne leiden.
Hab ein schönes Wochenende.
LG
Ari

Die Lederjacke steht dir toll, sie passt perfekt!
Auf Jacken kann ich persönlich verzichten, weil ich eher Mäntel trage. :)

Liebe Grüße <3

Ich bekomme ja schon Beklemmungen, wenn ich Wörter wie AUSMISTEN, REDUZIEREN oder MINIMALISMUS auch nur höre! Deshalb gebe ich ehrlich zu, dass ich Deinen Artikel heute nicht gelesen habe, sondern mich nur an den schönen Fotos mit Deinem Outfit erfreute.
Ich hoffe, dass Du kein Teil davon weggeben musst.
Und wenn doch, dann bitte zu mir!
Liebe Grüße
Bärbel

Minimalismus ist von der Idee her toll, aber ich stoße da irgendwann an die Grenzen, weil mir die Kombinationsmöglichkeiten ausgehen, ich sag mal so: ich hatte lange einen RICHTIG minimalistischen Kleiderschrank, aber damit könnte ich keinen Blog füllen!
Schwarzes Leder steht Dir einfach – und dann noch dieses Shirt dazu, das bist einfach Du!
Liebe Grüße
Maren

Danke Dir liebe Maren. Minimalismus ist auch nicht meins. Ich brauche mehr – zumindest denke ich das. Den Ansatz finde ich aber ganz gut ;)

Die Lederjacke rockt wirklich, liebe Sabine! Da wundert es mich nicht, dass Du nicht auf sie verzichten kannst. Die Kombi mit der coolen Hose und dem gepimpten Shirt finde ich genial und Du siehst darin ganz toll aus!

Liebe Grüße, Nadine

“Nicht ohne meine Lederjacke” – Kann ich verstehen, obwohl ich keine habe, setze lieber auf Lederhosen. Was mich wieder zu der Überlegung bringt endlich eien Lederjacke zur Lederhose zu kaufen…

LG
Jennifer

Kommentare sind geschlossen.