Kategorien
Fashion Gesundheit Outfit

Minnie Mouse braucht rote Schuhe. Und ich einen Fitness Tracker

Werbung [Nennung von Markennamen]

Alle Jahre wieder stellt mir mein Mann die alles entscheidende Frage: “Was wünschst Du dir zum Geburtstag?” Und ich antworte in der Regel darauf: “Ach, weiß ich nicht. Ich hab doch alles!” So ist das halt bei einem älteren Ehepaar. Im Laufe der Zeit hat man sich einiges gemeinsam angeschafft. Persönliche Dinge wie Schmuck, Uhren, Handy & co. gibt es genug. In diesem Jahr kam mein Mann auf eine grandiose Idee.

Sabine bekommt einen Fitness Tracker. Der Wink mit dem Zaunpfahl sozusagen.

Ich jammere meinem Mann nämlich schon seit Monaten die Ohren voll, ich müsste mich mal mehr bewegen. So geht das schließlich nicht weiter. Obwohl ich mich weiterhin mit dem Fahrrad zur Arbeit und zurück bewege reicht das bei weitem nicht aus.

Sport ist Mord

Ja, so ist das bei mir. Wenn ich mich regelmäßig bewegen MUSS wird es zum Zwang. Das mag ich auf Dauer nicht. Leider konnte ich das EMS-Training aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht mehr ausüben. Obwohl das Training wirklich effektiv ist und ich es jedem nur empfehlen kann, bekam mir die Stromzuführung langfristig nicht. Nach einer längeren Pause meldete ich mich in einem Fitness-Studio an. Aber auch dort fühlte ich mich nicht wohl. Funktionales Training probierte ich genauso wie Yoga. Wobei ich mich für Yoga am ehesten erwärmen kann.

Kurz gesagt: Ich mag keinen Sport. Ich setze meinen Hintern nur in Bewegung, weil es für meine Gesundheit wichtig ist und weil ich nicht einrosten will.

Jeder Schritt zählt

Und weil jeder Schritt zählt kam mein Mann nun auf die glorreiche Idee, mir einen Fitness Tracker zum Geburtstag zu schenken. Denn meine Walkingstöcke warten immer noch geduldig darauf, benutzt zu werden. Oder ich walke mit den Hanteln. Walken ist für mich die einzige Sportart, die mir im Grunde genommen Spaß macht. Ich bin an der frischen Luft und kann gehen, wann ich will.

Auf jeden Fall habe ich mir (mal wieder) fest vorgenommen, meinen Hintern vom Sofa zu schwingen und auf die Piste zu gehen.

Vielleicht nicht undbedingt mit dem Minnie Mouse Shirt und den roten Schuhen. Sportklamotten tun es notfalls auch.

Mein neuer Fitbit Tracker zählt zuverlässig jeden Schritt. Wider Erwarten laufe ich mehr im Haus herum als gedacht. Über drei Etagen verteilt kommt ganz gut was zusammen. Der Rest wird schon.

Der Tracker wurde ungefähr um 11:30 Uhr an diesem Tag eingerichtet. Ich laufe also ganz schön viel in der Wohnung herum. Jeder Schritt zählt!

24 Antworten auf „Minnie Mouse braucht rote Schuhe. Und ich einen Fitness Tracker“

Sehr aufmerksam dein Mann…er hört zu und macht sich Gedanken. Finde ich klasse dass er dir dann so einen Schrittzähler geschenkt hat. Da habe ich doch sofort überlegt wieviele Schritte bei mir wohl zusammenkommen würden, da ja Terrassenbau, ich schon am Morgen immer meine “Runden laufe” um zu gießen, viele Treppen habe und selbst drinnen der Weg von der Kochinsel zum Kühlschrank oder nach oben bringt schon einige Schritte mehr.

Wünsche dir dann viel Erfolg beim Hochkommen und sende liebe Grüssle rüber

N☼va

btw: deine roten Schuhe mag ich gerne. Welche Schuhgröße hast du nochmal?? *gg* (kleiner Scherz)

Wie schon mal verbloggt. Rudi und mein Pa haben vor fast drei Jahren so ein Fitbit von mir bekommen. Und trgen es beide täglich. Der eine lässt sich davon zu mehr motivieren, der andere nicht.
Welche gesundheitlichen Auswirkungen kann denn so ein Strom haben?
BG Sunny

Hallo Sabine,
klasse Idee von Deinem Mann. Ich habe seit längeren einen ganz einfachen Schrittzähler und habe mich so an das kleine Teil gewöhnt, daß es ohne nicht geht.
Aufgrund einiger Bandscheibenvorfälle muß ich jeden Tag Gymnastik machen, 1h ist immer angesagt. Nordic Walking mache ich ebenso, aber dies nicht täglich.
Hattest Du nicht in einem vergangenen Post geschrieben, daß Du eine neue Sportart im Blick hast, was ist eigentlich daraus geworden?
Viele Grüße sendet Dir Grit.

Fitness Tracker sind klasse. Ich liebe meine Apple-Watch, die trackt nicht nur, sondern kann halt auch noch ganz viele andere Dinge. Aber sie sorgt halt auch dafür, dass ich mich ausreichend bewege. Auch wenn es beim genauen Nachdenken schon etwas schräg ist, sich von einer Uhr antreiben zu lassen ;-)
Liebe Grüße
Fran

Dein Mann ist sehr aufmerksam Sabine, das mag ich sehr. Ich tracke mich auch, also meine Schritte, aber mit dem Handy und einer APP. Die zeichnet halt die Schritte ohne Handy nicht auf, aber das ist auch okay so.
Klar braucht Minnie rote Schuhe, Du siehst echt toll aus! Ich würde das auch sofort tragen :)
Liebe Grüße Tina

Ich habe vor ein paar Jahren so eine Fitness Uhr meinem Mann auch zum Geburtstag gekauft. Er war begeistert. Er hat sie die ganze Zeit getragen und die sagte tatsächlich wann er vom Schreibtisch aufstehen und sich bewegen soll. Sie ging kaputt und jetzt hat sich mein Mann eine neue zugelegt. Natürlich neues Modell mit mehr Funktionen. Schon nicht schlecht die Dinger! Liebe Grüße und alles Gute nachträglich!

Das ist ein tolles Geschenk von Deinem Mann! Ich hab auch so eine Fitbit – ebenfalls letztes Jahr zu Weihnachten vom Partner bekommen. Ich finde die auch total klasse, gerade im Urlaub bin ich in so eine “challenge” mit mir selbst geraten :-) und beim Wandern kommen ja so einige Schritte zusammen….! Ich habe aber auch gemerkt, dass ich in der Arbeit viel “renne” (meine Gruppe ist im 1. Stock, man muss aber ständig in die Küche (EG) oder Keller (UG-Material-Lager) laufen…) da kommt so einiges zusammen.
Das Armband in Weiß finde ich super (meins ist schwarz, weiß gefällt mir aber besser :-)
Liebe Grüße, Maren

Danke Dir liebe Maren. Die Armbänder kann man auswechseln. Vielleicht wünschst Du Dir eins zu Weihnachten :) Mir gefällt der Tracker jedenfalls gut. So viel wie Du laufe ich bei meinem Bürojob nicht. Ich muss daher in meiner Freizeit ran.

Ich bin großer Fan der Apple Watch. Das heißt nicht automatisch, dass ich alle Funktionen nutze. Meine Gründe für die Apple Watch sind, außer die Zeit zu sehen, :) Herzfrequenz messen, Musik steuern können und Nachrichten bekommen. Ich nutze sie zum Beispiel null im Fitnessbereich. Ich brauche keine Uhr, um zu sagen, wie viel ich an dem Tag gelaufen bin, ich bin definitiv von diesem Wettbewerb ausgeschlossen.
Für dich, die du gern läufst, ist die sicher eine gute Sache, deswegen wünsche ich dir viel Spaß und ganz viel Freude mit deinem Fitbit!
Liebe Grüße,
Claudia

Schreibe einen Kommentar