⚓ Werbung [Nennung von Markennamen]

Als es vor zwei Monaten noch richtig heiß war wäre man sicherlich nicht unbedingt auf die Idee gekommen, sich ein wärmendes Strickkleid für den Herbst zu kaufen. Ich saß schwitzend auf meinem Sofa und schaute mir rein zufällig im Shopping-TV die neue Herbst-Kollektion von Ovanti Strickwaren an. “Okay”, dachte ich. “Das ist nicht unbedingt Dein Style.” Aber dann kam dieses Kleid.

Tja, was soll ich sagen. Ich war sofort schockverliebt, und zwar in die schwarze Variante. Das Kleid gibt es ebenfalls in Navyblau mit rotem Blütendesign. Mir gefällt das Hahnentritt-Muster in der Mitte besonders. Es streckt ungemein. Die Knie umspielende Länge ist für mich perfekt. Ebenso liebe ich 3/4 Ärmel, da die Ärmel von Pullovern und Kleidern für mich oft zu lang geschnitten sind.

Die kontrastfarbenen Blüten in Fuchsia sind mit Strass verziert – ein schöner Glitzereffekt. Der Lippenstift ist in derselben Farbe.

Zu dem Kleid trage ich ausnahmsweise keine Hose, sondern eine blickdichte schwarze Strumpfhose und meine Pumps von Avena. Eine Leggings oder Jeans wäre wohl zu grob für dieses feine Strickkleid.

Kleid: Ovanti Strickdesign via HSE24, Schuhe: Avena – Uhr: Deja vu – Ohrringe: selfmade

Warum Strick ist schick reloaded?

Weil ich bereits vor fast fünf Jahren einen ähnlichen Post zu einem Strickkleid geschrieben habe, welches damals schon etliche Jahre auf dem Buckel hatte. Das beschriebene Kleid hängt noch immer in meinem Kleiderschrank. Strickkleider kommen anscheinend nie aus der Mode.