Dieses Outfit zeigte ich vor etwa einem Jahr in einer etwas anderen Variante. Die Sommerbluse von Tchibo passt von der Länge nicht zu meinen Proportionen. Daher funktionierte ich sie zur Weste um.

In der letzten Woche knotete ich die Bluse in der Taille, so wie man es in den 50er Jahren machte. Das Outfit war komplett in Blautönen gehalten – bis auf die schwarze Brille und die schwarzen Lackschuhe. Ich finde, Blau und Schwarz harmonieren sehr gut miteinander.

sabine-gimm-bluse-02

Wenn mir vor ein paar Jahren jemand gesagt hätte, dass ich einmal Schlupfhosen tragen würde, hätte ich schallend gelacht. Das ist doch was für alte Leute, die den Reißverschluss nicht mehr zu kriegen. Bis das Wort Treggings auf den Markt kam. Das sind ebenfalls Schlupfhosen – nur mit schmalem Bein. Da schlüpfe ich gern in die Büx. Es kneift nichts am Bauch. Taugt auch als bequeme Hose für zu Hause.

sabine-gimm-bluse-03

Shirt: My Own – Bluse: Tchibo – Hose: Bonprix – Schuhe: Gabor – Uhr: Mody Watch – Armband: Paul Hewitt – Ohrringe: selbst gemacht

Auf dem nächsten Bild siehst Du die Details ganz gut, vor allem die Pailletten am Saum.

Ich habe eine weitere Tragemöglichkeit der Bluse im Kopf: blauer Rollkragenpullover und Jeans, dazu Stiefeletten.

Mir gefällt die geknotete Bluse sehr gut.

sabine-gimm-bluse-04

Dir gefällt das? Beitrag teilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter